Die 10 verrücktesten Studiengänge

Das Leben als Student steht kurz bevor und nun stellt sich dir die Frage, welchen Studiengang du belegen möchtest. Neben den fast schon alltäglichen Studienrichtungen wie Informatik, Naturwissenschaften und Co. gibt es aber auch viele ausgefallene Studiengänge. Kaum vorzustellen, dass selbst Brauwesen oder Namensforschung studiert werden kann, findest du nicht? Wir haben unsere Top-10-Liste zu den verrücktesten Studiengängen Deutschlands erstellt. Nun laden wir dich zum Staunen ein. Vielleicht ist ja die eine Idee dabei, die deine Zukunft bestimmen wird.

Alltagskultur und Gesundheit

In diesem Studienfach lernst du viel über Ernährung und die Zubereitung. Weitere Themen sind Mode und Einkaufsverhalten – alles, was im Alltag eine wichtige Rolle spielt. Das Fach kann beispielsweise an der Pädagogischen Hochschule in Freiburg studiert werden. Es gehört zum Lehramtstudium für Grundschulen. Du kannst also Kinder für den Alltag im Erwachsenenalter fitmachen, wenn du deinen Bachelor oder Master abgeschlossen hast.

Technologie der Kosmetika und Waschmittel

Zum Wäschewaschen brauchst du Waschmittel. Warum dann nicht direkt die Technologien der Kosmetika und Waschmittel studieren? Wenn du die Themen aus der Alltagskultur kennst, kannst du dich mit diesem Studienfach auf Waschmittel und Kosmetik konzentrieren. Allerdings gibt es auch bei dieser Studienrichtung den nötigen Ernst. Du lernst vor allem alles Wichtige über die Entwicklung, die Herstellung und die verschiedenen Produkte aus dem Bereich der kosmetischen Mittel. Allerdings wird dieses Studienfach lediglich an einer Hochschule in Deutschland angeboten, und zwar in Ostwestfalen-Lippe. Hier kannst du den Bachelor machen.

Körperpflege

Der Alltag ist geregelt, die Wäsche ist sauber, Zeit sich um die eigene Hygiene zu kümmern. Das Studium der Körperpflege gehört zum Lehramtstudium. Das bedeutet, dass du später andere über Körperpflegetechniken unterrichten darfst. Bevor du beispielsweise an der TU Darmstadt alles zum Thema Körperpflege lernst, musst du ein mindestens einjähriges, fachnahes Praktikum oder eine fachnahe Ausbildung absolvieren. Dann steht deinem Bachelor eigentlich nichts mehr im Wege.

Angewandte Sexualwissenschaft

Nachdem nun auch bei der Körperpflege alles stimmt, kannst du dich den schönsten Dingen im Leben widmen. Wie wäre es mit einem Studium der angewandten Sexualwissenschaft? Allerdings werden dir hier keine sexuellen Praktiken beigebracht. Vielmehr orientiert sich dieses Fach an der wissenschaftlichen Analyse der Sexualität. Du lernst, welche Rechte ein jeder in Bezug auf dieses sehr persönliche Thema hat und wie die Selbstbestimmung gewahrt wird. Doch auch wie die Sexualkultur früher war und sich bis heute entwickelt hat, ist ein interessanter Bereich des Studienfachs. Selbst Krankheiten, die beim Akt übertragen werden, sind ein Bestandteil des Studiengangs Angewandte Sexualwissenschaft. Absolviere dieses Fach beispielsweise an der Hochschule Merseburg.

Spaziergangswissenschaft – Promenadologie

Halbzeit unserer Liste der verrücktesten Studiengänge Deutschlands. Lass uns eine Runde spazierengehen. Wenn wir schon dabei sind, du kannst die Wissenschaft vom Spazierengehen auch gleich studieren. Genau das verbirgt sich nämlich hinter dem Fachbegriff Promenadologie. Wichtig bei dieser Studienrichtung ist nicht das richtige Spazierengehen, sondern die Wahrnehmung der Umwelt dabei. Aber das Fach ist kein reiner Studiengang. Es gehört beispielsweise zur Architektur und Stadt- und Landschaftsplanung. Oft wird die Promenadologie in Seminaren unterrichtet. Bekannt dabei ist beispielsweise die Hochschule in Kassel.

Kristallografie

Besonders außergewöhnlich ist die Kristallografie. Bei diesem Studiengang lernt man alles über Kristalle, vor allem auch, wie diese gezüchtet werden. Nicht nur die Herstellung, auch die Struktur und die Eigenschaften der verschiedenen Edelsteine sind Bestandteile dieses Bachelor- bzw. Masterstudiums. Nach dem Abschluss kannst du beispielsweise in der Forschung tätig werden. Die Schweiz ist sehr bekannt für diesen Studiengang, aber auch in Freiburg kannst du dem Traum der Kristallografie nachgehen.

Namensforschung – Onomastik

Nicht ganz so funkelnd ist die Namensforschung, deren Fachbegriff „Onomastik“ ist. Dieses Nebenfach kann beispielsweise zu Sozial- oder Sprachwissenschaften gewählt werden. So lernst du alles über die Geschichte und die Bedeutung der Namen. Namensforscher sind mit Leipzig als Studienort bestens beraten.

Brauwesen und Getränketechnologie

Du liebst Bier? Dann verschlägt es dich vielleicht an die Universität München und du machst deinen Bachelor und/oder Master im Bereich Brauwesen und Getränketechnologie. Du lernst hier aber nicht nur wie man Bier braut, sondern auch wie andere Getränkeproduktionen ablaufen. Die Qualität muss gesichert sein, um immer gleichbleibend gute Ergebnisse zu erzielen. Technische und biologische Fakten werden dabei genauestens studiert. Auch hier kannst du nach erfolgreichem Abschluss in der Forschung arbeiten, aber auch in Brauereien und in der Getränkeindustrie bist du willkommen.

Angewandte Freizeitwissenschaft

Es wird Zeit für mehr Freizeit. Denn diese wird in der angewandten Freizeitwissenschaft studiert. Du kannst in diesem Studiengang einen Bachelorabschluss machen. Dabei lernst du wie die Tourismusbranche funktioniert und was andere von ihrer Freizeit erwarten. In deiner Studienzeit wird viel wissenschaftlich analysiert. Immerhin kann auch in der Freizeit Geld verdient werden. Dich erwartet ein interessantes und abwechslungsreiches Studium, was du beispielsweise in Bremen absolvieren kannst.

>> Tipp: Der Studiengang Tourismusmanagement geht in eine ganz ähnliche Richtung.

Ufologie

Unseren letzten Punkt widmen wir der Ufologie. Zwar wird es schwer, dies in Deutschland zu studieren. Aber für uns ist es dennoch einer der außergewöhnlichsten Studiengänge überhaupt. Wenn es dich nach Amerika zieht, kannst du dort studieren und alles über UFO-Sichtungen lernen. Ähnlich absurd ist der Paranormal Studies Studiengang der Universität in Arizona. Hast du Lust ein Ghostbuster zu werden?

Fazit

Wie du siehst, ist die Auswahl an skurrilen Studienfächern recht groß. Wir haben nur eine kleine Auswahl zusammengefasst. Einige Studienfächer enden mit dem Bachelor oder Master, andere sind nur als Nebenfach wählbar. Du musst dich nicht einschränken, studiere was dich wirklich interessiert und verwirkliche deine Träume!

Schau dir auch die Studiengänge mit Zukunft an