Fernstudium kompakt

Fernstudium – bisweilen sehr naheliegend

Themen dieses Artikels:

Warum in die Ferne schweifen?

Der größte Vorteil eines Fernstudiums ist die freie Einteilung der Arbeitszeiten. Egal ob nacht- oder tagaktiv, für den Erfolg ist nur entscheidend, dass die Hausarbeiten bis zu einem bestimmten Termin abgeschickt wurden. Wie und vor allem wann der Lernstoff bearbeitet wurde spielt keine Rolle. Das ist natürlich eine große Erleichterung für all diejenigen, die feste Vorlesungstermine scheuen, wie der Teufel das Licht.

Alles hat seinen Preis – auch ein Fernstudium

Doch auf der anderen Seite hat ein Fernstudium auch seinen Preis: Es fehlen verbindende Gemeinschaftserlebnisse, es fehlt der Kontakt zu den Kommilitonen und damit auch Arbeitsgruppen für die aufreibende Abschlussphase. Und das Studentenleben! Also keine denkwürdigen Erstsemester Partys, kein Bier zu viel, keine verkaterten Verabredungen zur Mensa und auch kein Flirt auf dem Campus.

Natürlich hast du auch im Fernstudium Kommilitonen und Kontakt zu deinem Semester – nur bleibt der meistens virtuell und kann sich auch schnell Verlaufen, weil im Fernstudium viele ihr eigenes Tempo wählen. Wohl auch weil das Studentenleben in den Augen vieler so fest zu dieser Lebensphase dazugehört, ist das Fernstudium oft die Alternative für Berufstätige, die sich weiterbilden wollen.

Was leistet ein Fernstudium?

Kurzum: Das Fernstudium ist für diejenigen die richtige Entscheidung, die ein herkömmliches Studium an einer Hochschule mit Anwesenheitspflicht nicht absolvieren können oder wollen. Ob Erststudium oder Aufbaustudiengang ist egal, denn die Fern-Unis bieten beides an. Auch die Qualität der Lehre steht meist der an klassischen Unis in nichts nach.

Regelmäßige Kontrolle als Vorteil

Für viele Studierende kann es sogar ein Vorteil sein, regelmäßig, aber im eigenen Rhythmus Arbeitsergebnisse abgeben zu müssen. Durchlavieren oder erst zur Klausur in Schwingung kommen, das geht an der Fern-Uni nämlich nicht. Und die virtuelle Betreuung durch den Dozenten endet meist mit schriftlichem Feedback – nicht unbedingt schlechter, als die verquasten Sprechstunden die an anderen Unis teilweise noch stattfinden.

Für viele Berufstätige ist ein Fernstudium daher eine gute Chance, erstrangige Fachkenntnisse berufsbegleitend zu vertiefen und einen akademischen Abschluss zu erwerben.

Bei der Auswahl einer Fern-Uni solltest du allerdings darauf achten, welche Inhalte sie anbietet und ob sie akkreditiert, also ihre Abschlüsse staatlich anerkannt sind.

Alles schriftlich: das Fernstudium in der Praxis

Die Zulassung zum Fernstudium verläuft in den meisten Fällen wie bei anderen Universitäten auch: Du schickst einen Antrag samt Unterlagen ein und hast dann entweder Glück oder Pech.

Im Studium selbst werden die Lehrinhalte überwiegend schriftlich oder als audiovisuelle Mediendateien vermittelt. Die Vorlesungen der Dozenten stehen meist zum Download bereit und die Unterrichtsmaterialen und Übungsunterlagen können entweder ebenso oder per Post bezogen werden. Für die Betreuung der Studenten und Fragen zum Studiengang sind meist Fachmentoren zuständig, mit denen per Mail kommuniziert wird.

Diese Organisation macht Studenten im Fernstudium weitgehend unabhängig, von räumlichen und zeitlichen Bedingungen. Allerdings sind in den meisten Programmen in regelmäßigen Abständen Präsenzveranstaltungen vorgesehen.

> Berufsbegleitendes Fernstudium 

Kein Studiengang ist rein virtuell

Diese Möglichkeiten erleichtern das Studium aus der Distanz. Man sollte die Möglichkeiten des virtuellen Studiums allerdings auch nicht überschätzen. Kein Studiengang findet vollständig virtuell statt. Immer wird es Phasen geben müssen, in denen der direkte Kontakt zu Dozenten, Betreuern und Kommilitonen erforderlich ist.

Das schöne Hagen wirst du also trotz eines Fernstudiums kennen lernen.

Studium-Ratgeber Tipp: Nicht nur in Deutschland gibt es Fern-Unis. Auch ein Online-Fernstudium in Nordamerika ist möglich. Die University of Phoenix hat sich auf flexible Online Studien spezialisiert, welche weltweit verfügbar sind.

Vor- und Nachteile eines Fernstudiums

Bei der Entscheidung für ein Fernstudium gibt es viele Argumente abzuwägen. Um es dir etwas leichter zu machen, haben wir Pro und Contra des Fernstudiums in dieser Liste zusammengefasst:

Vorteile eines Fernstudiums sind:

  • Du hast die Freiheit, Ort, Zeit und Arbeits-Rhythmus des Studiums zu bestimmen. Innerhalb gewisser Grenzen, versteht sich!
  • Gedrucktes Studienmaterial ersetzt die an Präsenzuniversitäten üblichen Vorlesungen bzw. Vorlesungs-Mitschriften.
  • Die innovative Nutzung des Internets. Das ist schnell, effektiv – und bedeutet für Ungeübte einen erheblichen Lerneffekt
  • Absolventen der FernUniversität, die ihren Abschluss neben dem Beruf erreicht haben, wird regelmäßig eine überdurchschnittliche Motivation, hohe Belastbarkeit sowie ein starkes Durchhaltevermögen unterstellt. Personalverantwortliche lieben das! In diesem Fall wird der Abschluss deutlich positiver gewertet, als der „einfache“ Abschluss an einer Präsenzuniversität.

Nachteile eines Fernstudiums können hingegen sein:

  • Die relativ hohe Quote von Studienabbrechern. Ein Studium in Hagen ist aus vielen Gründen nicht einfach, u.a. wegen der Länge des Studiums, welche bei Teilzeitstudium eine hohe Ausdauer erfordert, oder aufgrund der Lebenssituation (Berufstätigkeit, Familie) vieler Studierenden.
  • Persönliche Kontakte und das Studentenleben können zu kurz kommen. Deswegen lässt sich nur schwer ein Netzwerk aufbauen, das den Berufseinstieg und die Karriere unterstützt. Allerdings sind viele Fern-Studenten aber schon im Job! Außerdem kannst du den persönlichen Kontakt jederzeit über die Newsgruppen und Mail-Verteiler einleiten. Mehr Engagement als an der klassischen Uni braucht es dazu aber allemal.
  • Die hohe Studiendauer: Gerade berufstätige Studenten brauchen für den Studienabschluss oft doppelt so lang, wie ihre Vollzeit-Kommilitonen. In diesem langen Zeitraum müssen auch der Partner und die Familie zurückstehen. Auch der Freundeskreis kann darunter leiden, wenn an den Wochenenden gebüffelt wird. Von anderes Freizeit-Aktivitäten ganz zu schweigen!

>> Übersichtsseiten von angesagten Fernstudium-Kursen im Bereich Wirtschaft & Karriere und Sprachen