Abitur nachholen

Über den zweiten Bildungsweg zur Hochschulreife

Tipp: Abi via Fernuni nachholen – jetzt hier kostenlose Infos anfordern

Themen dieses Artikels:

Abitur nachholen im zweiten Bildungsweg

Seit den 70er Jahren hat sich die Zahl derer verdoppelt, die auf dem zweiten Bildungsweg ihr Abitur nachholen – und es werden jährlich mehr! Wer verspätet sein Abi macht, der hat grundsätzlich drei Möglichkeiten:

  • Volkshochschulen
  • Abendschulen und Kollegs
  • Fernabi – als Abitur mit Fernunterricht

Nichtschüler-Abitur und „normales Abitur“

An Volkshochschulen und beim Fernunterricht wirst du auf die Abschlussprüfung vorbereitet, die Prüfung selbst legst du dann aber staatlich kontrolliert und extern ab. Das System nennt sich Nichtschülerabiturprüfung. An Abendschulen und Kollegs erfolgt die Prüfung dagegen in der Weiterbildungseinrichtung und durch die Schulen.

Beide Wege führen zum Abitur und berechtigen zum Studium an deutschen Hochschulen. Um die Unterschiede zu betonen, haben wir dennoch eine extra Rubrik Abendschulen eingerichtet.

Mit der Volkshochschule zum Abitur

Viele Akademiker sehen hochnäsig auf sie herab, aber als Institution des zweiten Bildungswegs sind die Volkshochschulen (kurz: VHS) nicht zu ersetzen. Jährlich versuchen 100.000 Teilnehmer in ihren Kursen ihre Bildungsabschlüsse nachzuholen oder zu verbessern. Natürlich nicht nur das Abitur – auch alle anderen Abschlüsse bietet die VHS an.

Lernen an der VHS

Das Abitur ist ein staatlich anerkannter Bildungsabschluss und die Abschlussprüfung unterliegt strengen Auflagen. Deswegen kannst du dich an den meisten VHS nur auf die Prüfung vorbereiten, musst sie aber vor externen Prüfern ablegen. Dieses System der Nicht-Schüler-Abiturprüfung und soll die Qualität des Bildungsabschlusses sicherstellen.

Um Missverständnisse zu vermeiden: Der ganze Lernstoff wird an der VHS vermittelt – die VHS ist nur nicht prüfungsberechtigt.

VHS ist nicht gleich VHS

Das Angebot der Volkshochschulen ist nicht einheitlich, sondern eben von VHS zu VHS verschieden. In den meisten VHS finden Kurse abends oder am Wochenende statt, um Berufstätigen die Teilnahme zu ermöglichen. Auch kannst du in vielen VHS dein Lerntempo beeinflussen und einzelne Kurse wählen. Du musst also nicht in einem Rutsch, innerhalb von drei Jahren dein Abi nachholen.

Am besten informierst du dich zunächst beim Deutschen Volkshochschul-Verband über die Volkshochschulen in deiner Umgebung.

Mit Fernunterricht das Abi nachholen

„E-Learning“, „Web-Based-Training“, „Blended Learning“ und „Online-Campus“ – was früher einmal Fernunterricht hieß, klingt neu-deutsch ziemlich exotisch. Aber alle Konzepte haben einen gemeinsamen Kern: Unterrichtet wird nicht an einem bestimmten Ort, sondern aus der Ferne. Je nach Anbieter erhältst du die Lerninhalte per Mail, als Brief, Buch oder Video, über das Internet oder per Post.

In sogenannten „Präsenzphasen“ müssen die Schüler allerdings auch physisch in den Bildungseinrichtungen anwesend sein. In diesen Phasen werden Prüfungen und Seminare abgehalten.

Mittlerweile lässt sich auch das Abitur im Fernunterricht nachmachen – und nennt sich dann Fernabi. An folgenden Fernunis kannst du das Abi nachmachen und hierzu kostenlos und unverbindlich Infomaterial anfordern:

Fernabi in der Praxis

Der größte Vorteil des Fernunterrichts ist die freie Zeiteinteilung. Im Gegensatz zu Abendschulen und VHS-Kursen, kannst du Lernen und Hausaufgaben machen, wann du willst oder Zeit hast. Das erhöht die Chancen neben dem Beruf erfolgreich das Abitur nachzuholen. Gleichzeitig gibt es natürlich auch beim Fernabi Nachteile: Kein Klassenverband motiviert und mit Einsende-Aufgaben müssen natürlich trotzdem termingerecht fertig werden.

Weitere Infos zum Thema findest du auf dem Weiterbildung-Ratgeber.de – ein umfangreiches Infoportal zum Thema „Weiterbildung, Fortbildung, Fernstudium & Bildungsthemen“. „Abitur nachholen“ sowie die verschiedenen Wege auch ohne Abi zum Studienplatz werden dort näher vorgestellt.

Fernabi ist nicht für jeden

Ob der Fernunterricht der richtige Weg zum Abitur ist, hängt deshalb ganz von den individuellen Voraussetzungen ab. Wie viel Zeit hast du zum Lernen und vor allem: wann? Wie gut kannst du dich selbst motivieren usw.? Die Entscheidung für das Fernabi ist deswegen immer eine individuelle Entscheidung!

Ein wenig Hilfestellung gibt es allerdings: Das Bundesinstitut für Berufsbildung (BiBB) hat einen Selbstbeurteilungsbogen erstellt. Die Antworten musst du zwar eigenständig auswerten, aber die Fragen ordnen den Entscheidungsprozess für dich.

Tipp: Gleich zum Selbstbeurteilungsbogen des BIBB

Sind alle Fernunterricht-Anbieter seriös?

Mit dem Nachholen von Bildungsabschlüssen lässt sich viel Geld verdienen, denn nicht wenige sind bereit, für Prestige und Aufstiegschancen tief ins Portmonee zu greifen. Deshalb gibt es neben vielen guten Bildungsanbietern auch Schwarze Schafe.

Hinweise auf seriöse Anbieter:

  • Der Kurs sollte von der Staatlichen Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) zertifiziert sein.
  • Ziel, Dauer, Ablauf, Lernmaterial und Abschluss sollten im Info-Material ausdrücklich beschrieben sein.
  • Es werden kostenlose Probelektionen angeboten.
  • Es wird eine individuelle Betreuung angeboten.

BAföG für den Fernunterricht?

Wenn man das Abitur in einem Fernlehrgang nachholen will, gelten hinsichtlich BAföG besondere Bestimmungen. Nach dem Bundesausbildungsgesetz wird nur dann eine Ausbildungsförderung gezahlt, wenn der Fernkurs unter den gleichen Bedingungen wie auf einer weiterführenden allgemeinbildenden Schule (z.B. einer Abendschule) organisiert ist. Ob das so ist, erfragt man am besten direkt beim jeweiligen Anbieter des Fernkurses.

>> Diese weiteren Förderungsmöglichkeiten gibt es beim Nachholen des Abiturs

Wer bietet das Fern-Abitur an?

Wenn du dein Abitur im Fernkurs nachholen willst, hast du die Möglichkeit, zwischen verschiedenen Fernkurs-Anbietern zu wählen.

Hier erhältst du kostenlose Infos von den verschiedenen Anbietern:

Weitere hilfreiche Tipps & Infos rund ums Thema „Abitur nachholen“

Du möchtest noch weitere Infos rund um Möglichkeiten, wie man sein Abitur nachholen kann? Nachfolgend stellen wir dir hierzu ein eine interessante Infoquelle vor:

  • www.abitur-nachholen.org: Abitur-nachholen.org ist ein Wegweiser für alle die Ihr Abitur auf dem zweiten Bildungsweg nachholen möchten. Es werden die verschiedenen Möglichkeiten ausführlich vorgestellt und deren Vor- und Nachteile aufgezeigt.

Studieren ohne Abitur – Ebook

Auf dem “dritten Bildungsweg” ist es in Deutschland möglich, sich auch ohne Abitur für einen anerkannten Ausbildungsberuf zu qualifizieren. Pflichtschule abgeschlossen, Berufswunsch vorhanden: In dieser Situation entscheiden sich viele für den Einstieg in das Berufsleben und gegen das Abi. Manchmal liegt es daran, dass die Noten nicht gut genug sind. Oft fehlt die Motivation, weiterhin […]

Weiterlesen

Förderung beim Abitur nachholen

Abitur nachholen: Welche Fördermöglichkeiten gibt es? Das Abitur nimmt in Deutschland eine herausgehobene Stellung ein. Selbst die Berufschancen von bereits ausgebildeten Arbeitskräften kann es positiv beeinflussen. Allerdings haben nicht alle Schülerinnen und Schüler in Jugendjahren den Elan, die Hochschulreife zu erlangen. Sie konzentrieren sich auf einen Haupt- oder Realschulabschluss. Diese sind jedoch kein Bildungsabstellgleis. Denn […]

Weiterlesen