Orientierung und Hilfe bei der Studienwahl

Kommentieren

 

Themen dieses Artikels:

 

Mach dich schlau vor der Studienwahl!

Heutzutage helfen zahlreiche Informationsquellen, bestens vorbereitet die Studienwahl zu treffen, die richtige Uni zu finden und im Nachhinein nichts bereuen zu müssen.

Halte vor allem die Augen offen: Was berichten die Medien über dein Wunschstudium? Wie sieht der Arbeitsmarkt dafür aus? Ist es ein zukunftsträchtiger Bereich? Spreche auch mit Bekannten, die den Studiengang bereits absolviert haben: Was sind deren Eindrücke, Erfahrungen oder auch Empfehlungen? Haben sie danach Arbeit gefunden, die mit ihrem Studium zusammenhängt?

Aber auch außerhalb deines sozialen Dunstkreises solltest du Informationsquellen zur Studienwahl nutzen. Die Wichtigsten möchten wir dir kurz vorstellen:

 

Studienwahl mit der Agentur für Arbeit: Infos vom “BIZ“

Das von der Agentur für Arbeit eingerichtete Berufsinformationszentrum, besser bekannt als BIZ, kannst du kostenlos nutzen. Es soll dir als erster Anlaufpunkt bei deiner beruflichen Orientierung dienen. Zu nahezu allen Ausbildungsberufen, Studiengängen und späteren Arbeitsfeldern findest du zahlreiche Informationsmappen, Flyer und sogar ordnerweise tiefschürfende Infos.


Weiteres Plus: Internetzugänge für die Online-Recherche gibt es an den Arbeitsplätzen im BIZ auch. Zudem hat das freundliche BIZ-Personal auf deine Fragen ganz sicher die richtigen Antworten parat! Auch finden im BIZ immer regelmäßige Informationsveranstaltungen statt - einfach mal anfragen oder im Internet vorbei surfen.

 

Info aus erster Hand:  Schnupperstudium und Infotage an Hochschulen

Da mittlerweile unter den Hochschulen ein reger Wettbewerb um Studenten entfacht ist, versuchen diese, mit unterschiedlichsten Angeboten Schülerinnen und Schüler für ihre Studiengänge zu gewinnen. Viele Unis bieten deshalb ausführliche Infoveranstaltungen und Infotage auf dem Campus an. Da kannst du den Studenten beim Studieren zusehen oder es auch selbst probieren. Bestenfalls stehen ein paar von ihnen dir auch Rede und Antwort. Meist finden sich auch Professoren bereit, dir von der Uni oder ihrem Studienfach zu erzählen.

Der Wettbewerb zwischen den Unis hat für dich also Vorteile, weil du bereits vor der Studienwahl ein gutes Bild von der Uni bekommen kannst. Schon zu Schulzeiten den Studienalltag in den verschiedenen Fächern zu vergleichen, erleichtert später die Entscheidung.

Ein weiteres Angebot der Unis ist das sogenannte Schnupperstudium. Bei diesen Schnupperstudiengängen nimmst du bereits während deiner Schulzeit an regulären Lehrveranstaltungen einer Hochschule teil und kannst so frühzeitig herausfinden, ob das Studienfach auch tatsächlich deinen Vorstellungen entspricht.

 

Nicht zu ersetzen: Persönliche Beratung

Bei all den Angeboten zur Studienwahl gerät leicht in Vergessenheit, dass Informationen am besten im persönlichen Gespräch vermittelt werden. Der Grund ist einfach: Da stehst du mit deinen Anliegen im Mittelpunkt und kannst jederzeit nachfragen.

Für die Studienwahl bieten sich erst mal Ansprechpartner an, die selber studieren oder studiert haben. Studenten also, aber auch die Lehrer deiner Schule kommen in Betracht. Dann ist da natürlich die Gruppe derer, die das Lernen an der Uni organisieren, die Hochschullehrer. Je nach Fach und Engagement stehen deine Chancen recht unterschiedlich hier einen Ansprechpartner zu finden. Bietet sich dir aber die Gelegenheit, greif zu! Präsentiert dir der Prof in dem Gespräch eine lange und unerfüllbare Liste mit Anforderungen an Studienanfänger, dann lass dich nicht einschüchtern: Auch an der Uni kocht man mit Wasser!

Persönliche Beratung zur Studienwahl kannst du auch bei den Berufsberatungen der Arbeitsämter bekommen. Da sitzen dir dann Berater gegenüber, die versuchen die gesamte Studienlandschaft im Blick zu haben und dich gemäß deiner Neigungen da unterzubringen. Ansprechpartner findest du über deine Stadtverwaltung oder über die Kontakt-Person an deiner Schule.

 

Infos von Fachleuten: die Studienberatungsstellen

Nahezu sämtliche Hochschulen haben mittlerweile Studienberatungsstellen eingerichtet, die dir wertvolle Infos rund ums Studium geben können. Fragen über Studienmöglichkeiten, Zulassungsverfahren, Numerus Clausus, berufliche Möglichkeiten sowie auch Studienverlauf, Fächerkombinationen, Prüfungsbestimmungen oder spezielle Zulassungs-Voraussetzungen und Besonderheiten der jeweiligen Hochschulen werden dir in aller Ausführlichkeit beantwortet. Vielleicht gibt es ja sogar auch die Möglichkeit Studiengänge online zu belegen.

Die Infos der Studienberatungsstellen sind oft auf die jeweilige Uni zugeschnitten. Sie sind deshalb die richtige Anlaufstelle, wenn die Uni bei deiner Studienwahl schon in der engeren Auswahl ist.

Tipp: Den richtigen Studiengang finden, mit blicksta!

Studiengang-Wahl mit blickstaDu weißt noch nicht, was du studieren sollst? Mit blicksta.de findest du heraus, was zu dir passt. Erfahre hier, wie du dich für das richtige Studium entscheidest.

>> zur blicksta-Seite

Linktipps zur Studienwahl

  • Agentur für Arbeit: Zentrale Anlaufstelle für Infos rund um deinen beruflichen Werdegang (www.arbeitsagentur.de)
  • ABI Berufswahl-Magazin: Ausführliches Infoportal rund um Studium & Ausbildung, mit vielen interaktiven Features (www.abi-magazin.de)
  • Studienwahl.de: Informationen & Entscheidungshilfen rund um deine Studien- & Berufswahl, herausgegeben auch von der Bundesagentur für Arbeit (www.studienwahl.de)
Drucken
Gefällt dir dieser Artikel?
 

Jetzt Kommentar abgeben

  • Die E-Mail dient ausschließlich der Benachrichtigung bei neuen Kommentaren.
 
Studententarife und Studentenrabatte
Abigrafen
Auslandsprogramme
Studententarife und Studentenrabatte
FutureMe

Umfrage

Studium & Auslandszeit

Hast du vor, während oder nach deinem Studium einen Auslandsaufenthalt geplant? Wenn ja, wann?
Auswertung anzeigen
 
Welche Auslandszeit passt zu dir?
Kreditkartenvergleich

STUDIENGANG-WAHL | Hilfe bei der Studienwahl