Gute Gründe für eine Ausbildung

Kommentieren

8 gute Gründe für eine AusbildungNach dem erfolgreichen Abitur sehen viele Absolventen nur einen Weg, die eigenen Qualifikationen für den Arbeitsmarkt auszubauen: das Studium. Allerdings ist das nicht die einzige Option. Auch eine Ausbildung kann ideal sein. Entscheidend ist, dass du dich hinsetzt und in dich gehst, um die richtige Wahl zu treffen. Um es dir ein wenig einfacher zu machen, haben wir acht Punkte für dich, die ein Indikator dafür sein können, dass eine Ausbildung perfekt für dich ist.

8 Gründe dafür, dass eine Ausbildung perfekt für dich ist

„Ohne Studium ist die berufliche Zukunft ungewiss“, „eine Ausbildung begrenzt deine Karrierechancen“, „du willst es doch mal zu etwas bringen“: So oder so ähnlich hörst du es aus den Medien oder sogar von deinen Eltern. Schnell drängt sich der Eindruck auf, dass eine Ausbildung nichts wert ist. Doch in Wirklichkeit ist das natürlich nicht der Fall.

Eine Ausbildung kann ebenso der Türöffner für eine glänze Karriere sein – und hat sogar eine ganze Menge Vorteile gegenüber dem Studium. Wichtig ist, dass du ganz für dich alleine entscheidest, ob du studieren oder eine Ausbildung beginnen möchtest. Denn der akademische (und damit theoretische) Weg ist ganz bestimmt nicht immer der richtige.

Wenn du folgende acht Anzeichen auch bei dir selbst beobachtest, solltest du ohne Rücksicht auf andere, deine Entscheidung zugunsten einer Ausbildung fällen:

1 | Du willst sofort Geld verdienen

Mit dem ersten Tag deiner Ausbildung verdienst du Geld – das ist ein ganz besonderes Gefühl, auch, wenn es nicht unbedingt sehr viel ist. Dennoch kann das ein wichtiger Punkt bei deiner Entscheidung sein. Du kannst dir eine kleine Wohnung leisten, eventuell ein Auto kaufen (oder finanzieren) und die Freizeit kommt auch nicht zu kurz. Kurz um: Dein erster Schritt nach dem Abitur wird direkt bezahlt.

2 | Du willst sofort praktische Erfahrung sammeln

Von der Bezahlung ganz abgesehen, ist natürlich auch die praktische Erfahrung ein wichtiger Teil der Ausbildung. Nicht jeder ist als Theoretiker geboren. Wenn du direkt „anpacken“ möchtest und am Job lernen willst, statt Bücher zu wälzen, bist du mit einer Ausbildung am besten dran.

3 | Du möchtest direkt Teil eines Teams werden

Klar gibt es im Studium Gruppenarbeit. Größtenteils und vor allem dann, wenn es drauf ankommt (beispielsweise bei Klausuren) bist du jedoch als Einzelkämpfer unterwegs. Während deiner Ausbildung hast du jedoch nicht nur einen Anleiter an deiner Seite, sondern arbeitest in einem Team für die Zielerreichung. Ein Teamplayer zu sein ist unabdingbar für deinen beruflichen Erfolg – einer der vielen Dinge, die du in deiner Ausbildung lernen wirst.

4 | Du brauchst klare Anweisungen und Aufgaben

Zu Beginn deiner Ausbildung bekommst du einen sogenannten Ausbildungsplan vorgelegt, der dir zeigt, was du in dieser Zeit lernen wirst. Zusätzlich hast du einen direkten Ansprechpartner, der dich bei Fragen unterstützt, denn du kannst nicht von Anfang an alles wissen. Klare Anweisungen und Aufgaben definieren während der Ausbildung deinen Arbeitsalltag, damit du schnell Fuß fassen kannst. Das bedeutet nicht, dass du keine Eigeninitiative zeigen darfst, sondern viel mehr, dass du einen roten Faden hast, an dem du dich orientieren kannst. Das macht vieles einfacher.

5 | Du willst selbständig sein

Wer kennt die Geschichten von Studenten, die mit 35 noch zuhause wohnen, nicht. Fakt ist: Solche Situationen entstehen häufig nicht, weil’s bei Mutti am besten ist, sondern weil einfach das Geld fehlt. Viele Studenten sind auch während des Studiums finanziell von den Eltern abhängig. Als Auszubildender kannst du dich dank eigenem Geld auch emotional von deinen Eltern lösen und endlich selbstständig werden.

6 | Du willst berufliche Sicherheit

Okay, berufliche Sicherheit ist am heutigen Arbeitsmarkt fast schon eine Traumvorstellung. Zumindest fühlt es sich so an, als wäre jeder ersetzbar. Eine Ausbildung jedoch ebnet dir den Weg auf die nächste Stufe: eine Festanstellung. 20 Prozent aller offenen Stellen werden ausschließlich durch Praktikanten oder Auszubildende besetzt – man kennt sich, das ist der große Vorteil. Wenn du deine Sache gut machst, hast du also optimale Chancen nach der Ausbildung direkt in ein Angestelltenverhältnis überzugehen.

7 | Du willst nicht ewig lange lernen

Tage- und nächtelang in der Bibliothek oder am Schreibtisch sitzen und lernen ist nicht dein Ding? Willkommen in der Azubi-Welt. Hier musst du natürlich auch zur Berufsschule gehen, der Großteil deiner Ausbildung besteht jedoch aus praktischem Arbeiten.

8 | Du möchtest dein berufliches Netzwerk erweitern

Wer arbeitet, lernt viele neue Leute kennen. Jeder Kontakt kann dabei Gold wert sein, weshalb das sogenannte Networking ein wichtiger Teil jedes Berufes ist. Mit deiner Ausbildung kannst du beginnen, deine Kontakte und dein Netzwerk auszubauen – wer weiß, vielleicht ergeben sich so sogar neue (bessere) Karrierechancen?

Ausbildung ja oder nein: allein du entscheidest!

Wer sagt denn, dass ein Studium immer besser ist als eine Ausbildung? Eine Garantie für einen Job oder bessere Chancen ist das noch lange nicht. Nicht jeder muss oder will Arzt, Anwalt oder Manager werden – wozu auch? Wenn du für dich entscheidest, dass eine Ausbildung der richtige Weg ist, solltest du dich davon nicht abbringen lassen. Auch nicht von Mama und Papa.

Weitere Infos im Studium-Ratgeber und im Netz

Bist du noch zu keiner Entscheidung gekommen? Dann schau dir unsere Checkliste zum Thema Ausbildung an und prüfe unsere Argumente für den direkten Einstieg ins Berufsleben. Vielleicht könnte auch ein Duales Studium für dich interessant sein: so kannst du Studium und Ausbildung miteinander verbinden.

Unsicher, welcher Ausbildungsberuf es sein soll? Die Bundesagentur für Arbeit stellt dir Informationen zu verschiedensten Ausbildungsmöglichkeiten zur Verfügung: www.arbeitsagentur.de

Du möchtest nach deinem Studium eine Ausbildung beginnen? Dann findest du hier wichtige Tipps und Infos dazu.

Drucken
Gefällt dir dieser Artikel?
 

Jetzt Kommentar abgeben

  • Die E-Mail dient ausschließlich der Benachrichtigung bei neuen Kommentaren.
 
Studententarife und Studentenrabatte
Abigrafen
Auslandsprogramme
Studententarife und Studentenrabatte
FutureMe

Umfrage

Studium & Auslandszeit

Hast du vor, während oder nach deinem Studium einen Auslandsaufenthalt geplant? Wenn ja, wann?
Auswertung anzeigen
 
Welche Auslandszeit passt zu dir?
Kreditkartenvergleich

8 gute Gründe, die für eine Ausbildung sprechen