Austauschjahr

Tipps & Ziele für ein Austauschjahr im Ausland

Themen dieses Artikels:

Was genau ist ein Austauschjahr?

„Schüleraustausch“, „High-School-Jahr“ … Begriffs-Wirrwarr! „Austauschjahr“, „High-School-Jahr“, „Schüleraustausch“ oder auch „Auslandsjahr“ – für das wahrscheinlich schönste Schuljahr in deinem Leben gibt es viele Bezeichnungen. Sehr häufig spricht man vom „Austauschjahr“, wobei das aber missverständlich ist, denn a) variieren die Besuchszeiträume in den meisten Fällen (wahlweise) zwischen 3 und 10 Monaten, und b) handelt es sich nicht zwingend um einen „Austausch“, also den gegenseitigen Besuch von Schülern bei der Familie des anderen – vielmehr ist hier der kultureller Austausch zwischen Ländern gemeint.

Schule und Familie im Ausland

Konkret sieht´s beim Austauschjahr folgendermaßen aus: Du besuchst für eine gewisse Zeit eine Schule im Ausland. Während dieser Zeit wohnst du als Austauschschüler in einer Gastfamilie, die quasi eine Ersatzfamilie ist. Du nimmst am alltäglichen Leben teil, hast Rechte und Pflichten, übernimmst Aufgaben und genießt deine Freizeit – im Prinzip also Alles wie zu Hause, nur halt im Ausland.

Warum ein Austauschjahr absolvieren?

Bei einem Austauschjahr lernst du ein anderes Land, seine Menschen sowie die Kultur des Landes kennen. Du sammelst wichtige Erfahrungen, schließt viele neue Freundschaften, lernst die Herausforderungen des täglichen Lebens zu meistern und erwirbst ganz nebenbei auch noch recht ansehnliche Sprachkenntnisse. Bei einem Schüleraustausch bzw. einem Austauschjahr entwickelt sich deine Persönlichkeit, du lernst deine Stärken, aber deine auch Grenzen kennen. Das ist eine einmalige Chance die du dir nicht entgehen lassen solltest!

Natürlich wird es dich erst einmal eine gewisse Portion Mut kosten, diesen Schritt ins Ausland zu machen: Bis zu ein Jahr weg von zu Hause, als Austauschschüler hinein in eine völlig neue Welt … doch die Erfahrungsberichte zeigen: Es lohnt sich! Sehr viele Austauschschüler tun sich am Ende sogar sehr schwer mit der Abreise aus ihrem Gastland, weil ihnen die Gastfamilie und die vielen neuen Freunde in ihrer zweiten Heimat so ans Herz gewachsen sind.

Welche Voraussetzungen gibt es für einen Schüleraustausch?

Je nach Zielland und (Austausch-)Organisation bzw. Austauschprogramm gibt es jeweils unterschiedliche Voraussetzungen hinsichtlich der Schulnoten (durchschnittliche reichen in der Regel aus), der Altersgrenzen (meist zwischen 15 und 18 Jahren) sowie der Sprachkenntnisse (für Englisch-, Französisch- und Spanisch-Sprachige Länder müssen in der Regel mindestens befriedigende Sprachkenntnisse vorhanden sein). Grundsätzlich gilt: Für länderspezifische Regelungen und Voraussetzungen direkt beim jeweiligen Veranstalter nachfragen.

Was muss ich beim Austauschjahr noch beachten?

  • Motivation / Einstellung: Du solltest dir zunächst einmal bewusst machen, dass ein Schüleraustausch auf der einen Seite ein tolles Erlebnis ist, andererseits aber auch eine echte Herausforderung. Sei offen und unvoreingenommen, damit zu hohe Erwartungen nicht mit der Realität kollidieren. Es ist wichtig, dass du dich den Regeln und Gepflogenheiten im Gastland anpasst und die ganze Sache mit viel Motivation sowie einer positiven Einstellung angehst.
  • Kosten / Finanzierung: Zu beachten ist sicher auch, dass ein Schüleraustausch relativ kostspielig ist (ca. ab 4.500 Euro). Zur Finanzierung besteht aber die Möglichkeit der Beantragung von Bafög oder Stipendien. Stipendien werden von einigen Austauschorganisationen vergeben, aber auch von gemeinnützigen Vereinen und vom Staat. Das „Parlamentarische Patenschafts-Programm“ ist zum Beispiel ein Stipendium des Bundestages für ein High-School-Jahr in den USA. BAföG: Falls es mit dem Stipendium nicht klappt, stellt das Auslands-BAföG eine gute Alternative da.
  • Organisation: Bei einem Schüleraustausch / einem Austauschjahr empfiehlt sich eine erfahrene Austauschorganisation, damit du bei Problemen im Gastland einen kompetenten Ansprechpartner hast. Es kann beispielsweise vorkommen, dass du deine Gastfamilie nach ein paar Wochen wechselst, weil du mit ihnen nicht so gut klarkommst – dann brauchst du jemanden, der dir möglichst schnell hilft und eine Ersatzfamilie findet. Dabei spielt natürlich auch die Partnerorganisation im jeweiligen Land eine wichtige Rolle, mit der dein Veranstalter zusammenarbeitet.  Diese muss in solchen Situationen flexibel reagieren können, und dir mit Rat und Tat beistehen.
  • Zeitplanung: Eine bedeutende Rolle spielt beim Austauschjahr auch die Zeitplanung. Wegen der recht langen Vorlaufzeit incl. Bewerbungsfristen solltest du frühzeitig mit der Planung beginnen, auch hinsichtlich etwaiger Stipendien-Anträge.

In welchem Land kann ich ein Austauschjahr machen?

Der „Klassiker“ für einen Schüleraustausch sind nach wie vor die USA, grundsätzlich ist ein Highschool-Year, ein Auslandsjahr bzw. Austauschjahr aber in fast jedem Land möglich, das aufgrund seiner politischen und wirtschaftlichen Situation bereit ist, Gastschüler aufzunehmen. In den letzten Jahren sind vor allem die lateinamerikanischen Länder und auch China sehr beliebt geworden.
Am Ende hast du – in Absprache mit deinen Eltern – selbst die freie Wahl, wo du dein Austauschjahr verbringen möchtest. Sei es ein Austauschjahr in den USA, Kanada, Brasilien, Argentinien, England, Spanien, Frankreich, Irland, Neuseeland, Australien oder Japan – ein Austauschjahr als Austauschschüler zu verbringen, ist auf jeden Fall eine gute Entscheidung!

Austauschjahr mit einer Austausch-Organisation

Es gibt für ein Austauschjahr verschiedene Veranstalter, die jeweils eine ganze Reihe von Programmen für viele verschiedene Länder im Angebot haben. Wir vom Studium-Ratgeber möchten da zwar keine konkrete Empfehlung in Richtung einer konkreten Austauschjahr-Organisation aussprechen, aber wichtig ist sicher, dass sich deine Organisation in einem Qualitätsverband befindet, was einfach für eine gewisse Überprüfbarkeit und „Selbstkontrolle“ sorgt – und das kann ja bekanntlich nie schaden! Unter www.auslandsjahr.org/auslandsjahr-organisationen.html findest du neben den bekanntesten Austausch-Organisationen auch eine Kurzinfo zum DFH, dem Deutschen Fachverband High-School e.V.

Hier findest du aktuelle Austausch-Programme verschiedener Organsiation:

>> Weltweite Austauschjahr-Programme

Katalog anfordern „Auslandsjahr & Schüleraustaustausch“

Den aktuellen Highschool- & Schüleraustausch-Katalog hier entweder als pdf downloaden oder sich per Post bequem nach Hause senden lassen: Schüleraustausch & High School Kataloge

Link-Tipp: www.highschool-ratgeber.de
Ein Portal rund um Sprachreisen & Sprachkurse mit vielen Informationen und Angeboten.