Bildungsreise

Kommentieren

Kultur auf Reisen

 Wenn einer eine Bildungsreise tut…

Wenn einer eine Reise tut, dann kann er was erzählen. Dieser Spruch gilt ganz besonders für eine Bildungsreise. Denn: Jeder Tag bietet Dir neue Erlebnisse und Eindrücke. Täglich lernst Du neue Menschen kennen und hast Kontakt mit anderen Kulturen. Du machst Dir Dein ganz persönliches Bild von Deinem Reiseziel. Daraus ziehst Du mehr Wissen und Erfahrungen als es Dir eine noch so fundierte Lektüre bieten kann. Wichtig zu wissen: Eine Bildungsreise ist das Gegenteil von Strandurlaub. Und gleichzeitig das Gegenteil von Langeweile.

Zu jedem Hobby die passende Bildungsreise

Machst Du um Kirchen und Museen lieber einen Bogen? Dann wirst Du im Angebot der Bildungsreisen trotzdem fündig. Wie wäre es zum Beispiel mit einer Fotoreise nach Kuba? Oder mit einer vogelkundlichen Reise nach Alaska?

‚Bildung‘ bezieht sich ja schließlich nicht nur auf architektonische oder künstlerische Hinterlassenschaften. Auch religiöse bzw. philosophische Reisen sind ebenso wie Pilgerreisen durchaus Bildungsreisen. Berühmtes Beispiel: Hape Kerkeling auf dem Jakobsweg. In seinem sehr persönlichen Bestseller wird deutlich, dass diese Pilgerreise für ihn ein einschneidendes Erlebnis war.

"Die beste Bildung findet ein gescheiter Mensch auf Reisen"

...wusste schon Goethe. Wir müssen neidvoll zugeben: Besser als er kann man es einfach nicht sagen! Wenn Du Dich auf eine Reise begibst und andere Länder und Kulturen kennenlernst, dann ist das gleichzeitig auch eine besonders spannende und effektive Form der Bildung. Da es sich bei den Angeboten der Reiseunternehmen meist um Gruppenreisen und bei den Mitreisenden um Leute mit gleichen Interessen handelt, ist außerdem eine ganze Menge Spaß vorprogrammiert.

Was aber unterscheidet eine Bildungsreise eigentlich von anderen Gruppen- oder Rundreisen? Die Antwort lautet: Der Reiseleiter! Als Studienreiseleiter beantwortet er Deine Fragen zu Land und Leuten und gibt Einführungen zu den Themen der Reise. Die Reiseliteratur kannst Du getrost zuhause lassen. Das Fremdwörterbuch ebenfalls. Die Reiseleiter sind oft Einheimische oder haben längere Zeit in der Zielregion gelebt. Häufig zeichnen sie sich durch fachspezifische Qualifikationen aus und haben beispielsweise Kunstgeschichte oder Ethnologie studiert.

Je nachdem, für welches Reisethema Du Dich entscheidest, lernst Du auf Deiner Reise nicht nur andere Länder und andere Sitten kennen, sondern erhältst auch Einblicke in neue Fachrichtungen. Zum Beispiel auf einer archäologischen Reise in die Archäologie als Wissenschaft.

Was auf einer Bildungsreise alles machbar ist, siehst Du in dem Portal Bildungsreise.org.

Drucken
Gefällt dir dieser Artikel?
 

Ähnliche Seiten, die ebenfalls interessant sein könnten:

 

Jetzt Kommentar abgeben

  • Die E-Mail dient ausschließlich der Benachrichtigung bei neuen Kommentaren.
 
Studententarife und Studentenrabatte

Finde dein Auslandsprogramm

  1. Must-haves
Ab was nun?

Umfrage

Studium & Auslandszeit

Hast du vor, während oder nach deinem Studium einen Auslandsaufenthalt geplant? Wenn ja, wann?
Auswertung anzeigen
 
FutureMe
Kreditkartenvergleich

Special: Internet im Ausland

Du möchtest im Ausland nicht auf dein Smartphone verzichten und möglichst günstig telefonieren und surfen? Wir haben die aktuellen Tarife der wichtigsten Anbieter verglichen: Handy- & Smartphone-Auslandstarife im Vergleich

 
Welche Auslandszeit passt zu dir?
Auslandszeit-Ebooks

BILDUNGSREISE | Kultur auf Reisen