Senioren-Uni – Studieren im Alter…

…an der ersten Senioren-Uni in Bad Meinberg (NRW)

Themen dieses Artikels:

Speziell zugeschnittenes Studium Generale

Mussten bildungswillige Senioren sich bisher mit „normalen“ Studenten in den einzelnen Lehrveranstaltungen die Hörsäle teilen und dafür schon mal einen schrägen Blick kassieren, bietet die Senioren-Uni in Bad Meinberg für die älteren Semester die optimale Lernumgebung. Für das Studium im Alter wurde extra ein Studium Generale entworfen, das die Bildungswünsche der Senioren erfüllt.

Das lebenslange Lernen erhält auf diese Weise seine ganz eigene Institution! Doch auch für Senioren gilt, Bildung ist kostet:

Senioren entrichten Semestergebühren

1200 Euro kostet dem bildungswilligen Studenten sein Senioren-Studium im Jahr – dabei ist die Zahl der eingeschriebenen Senioren je Semester auf 30 begrenzt. Träger dieser Bildungsoffensive für Ältere ist das Europäische Zentrum für universitäre Studien der Senioren, kurz EZUS, das wiederum in Verbund mit der Bielefelder Uni steht.

Studiengang „Senior Consultant“

Seit 2007 wird ein zusätzlicher Studiengang für Senioren in Bad Meinberg angeboten, der zum „Senior Consultant“ qualifiziert! Absolventen dieses Studienganges sollen die neu erworbene Expertise in Kombination mit ihrem beruflichen Erfahrungsschatz vor allem kleineren Unternehmen auf Honorarbasis zur Verfügung stellen. Dies liegt ganz im „Retro-Trend“, also der erstarkenden Wertschätzung für ältere Mitarbeiter und ihre Berufserfahrung und wirkt der Entwicklung in den stark technologisierten Branchen entgegen. Die Senior-Consultants sind damit das Gegenstück zum Jugend-Wahn und ein viel versprechender Ansatz, ältere Menschen samt ihrer Erfahrung in den Berufsalltag zu integrieren.