Der KfW-Studienkredit

Eine junge Frau kann dank ihres KfW-Studienkredits studieren

Viele Studierende müssen sich irgendwann die Frage stellen, wie sie eigentlich Ihre Studienzeit finanzieren wollen. Leider hat nicht jeder wohlhabende Eltern, die die Möglichkeit haben eine Studienzeit von mindestens 3 Jahren komplett zu sponsern. Je nach Studienort kann es sogar sein, dass selbst BaföG und ein Nebenjob nicht ausreichen, um über die Runden zu kommen. Genau hier schlägt die Stunde des KfW-Studienkredits. Was dieser beinhaltet und wie Sie ihn ganz einfach online beantragen können, verraten wir Ihnen in diesem Beitrag!

Wir klären mit Ihnen folgende Themen:

Was ist der Studienkredit der KfW?

Der KfW-Studienkredit soll jedem die Möglichkeit geben sich ein Studium leisten zu können. Außerdem soll er es Ihnen ermöglich, dass Sie sich voll auf Ihr Studium konzentrieren können, ohne dabei durch Geldsorgen die benötigten Freiräume im Studentenleben einzubüßen. Daher bietet diese besondere Förderung ein hohes Maß an Flexibilität.

  • Sie können die Förderung komplett online beantragen
  • Ihren monatlichen Auszahlungsbetrag von bis zu 650 € frei wählen
  • Der KfW-Studienkredit ist für viele verschiedene Studiengänge geeignet
  • Er ist unabhängig vom Einkommen Ihrer Eltern und mit BAföG kombinierbar
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Bedingungen für die Förderung

Der große Vorteil des KfW-Studienkredits ist, dass die Förderung nur an wenige Bedingungen geknüpft ist. Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie in Vollzeit, Teilzeit oder berufsbegleitend studieren. Auch Fernstudiengänge werden gefördert.

Ihr Studienfach spielt übrigens auch keine Rolle. Wichtig ist nur, dass Ihre Hochschule ihren Sitz in Deutschland hat und staatlich oder staatlich anerkannt ist.

Auch das Vermögen oder Einkommen Ihrer Eltern und Verwandten spielt beim KfW-Studienkredit keine Rolle. Die einzigen Voraussetzungen sind folgende:

  • Sie sind zum Finanzierungsbeginn maximal 44 Jahre alt
  • Sie sind deutsche/r Staatsangehörige/r mit Wohnsitz in Deutschland
  • Oder Sie sind EU-Staatsangehörige/r, die/der sich seit mindestens 3 Jahren ständig in Deutschland aufhält und hier gemeldet ist
  • Oder Sie sind Familienangehörige/r (gleich welcher Staatsbürgerschaft) eines deutschen oder EU-Staatsangehörigen, die/der sich mit diesem in Deutschland aufhalten und hier gemeldet sind,
  • Oder Sie sind Bildungsinländer/in mit deutscher Meldeadresse

Wie hoch ist die Unterstützung?

Die Summe der monatlichen Auszahlung können Sie selbst bestimmen. Sie kann zwischen 100 und maximal 650 € liegen und wird, wenn Sie bei Finanzierungsbeginn unter 25 Jahre alt sind, bei einem Erst- oder Zweitstudium, bis zu 14 Semester lang gezahlt.

Je nach Alter bei Finanzierungsbeginn und Art des Studiums, kann die Förderungsdauer aber auch variieren. Die Auszahlung des Gesamtbetrags in einer Summe ist nicht möglich.

Beantragung und Rückzahlung Ihres KfW-Studienkredits

Gegenüber anderen Arten der Studienfinanzierung sehen die Konditionen der KfW einfach aus. Sie beantragen den Kredit bequem online und bekommen anschießend ein Zusageschreiben zugeschickt.

Nach der letzten Auszahlung beginnt die sogenannte Karenzzeit. Quasi 18 Monate Pause, in der Sie in Ruhe den Einstieg ins Berufsleben finden können und nur die Zinsen zahlen.

Erst danach beginnt die Rückzahlung des Studienkredits. Dafür wird Ihnen bereits 5 Monate vorher ein Tilgungsplan über 10 Jahre für die vollständige Rückzahlung angeboten. Dieser Tilgungsplan ist aber flexibel anpassbar und Sie können z.B. die Tilgungsrate erhöhen. Die maximale Rückzahlungsdauer beträgt 25 Jahre.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Unser Fazit: Eine attraktive Förderung

Betrachtet man die Bedingungen und Konditionen des KfW-Studienkredites stellt man schnell fest, dass diese sehr transparent und flexibel sind. Von der einfachen Antragstellung, über die flexible Auszahlung, bis hin zur fairen Rückzahlung Ihres Studienkredits.

Natürlich sollte man sich niemals leichtsinnig verschulden und Sie sollten vorher genau prüfen, ob Sie den KfW-Studienkredit wirklich benötigen. Wenn Sie jedoch neben eigenen Einkünften eine zusätzliche Finanzierung brauchen, um Ihren Traum vom Studium zu verwirklichen, ist die Förderung der KfW mit Sicherheit eine der besten Möglichkeiten am Markt.