Working Holiday Visum

Kommentieren

Work and Travel mit dem Working Holiday Visum


Themen dieses Artikels:


Das "Working Holiday Visum"

Als Landschaftsgärtner in Neuseeland Bilbos Vorgarten mähen, als Pferdeflüsterer durch die kanadischen Rocky Mountains galoppieren, oder als sattelfester Jackaroo im australischen Outback Kamele hüten – man muss keine reichen Eltern haben, um die Welt zu entdecken. In einigen Ländern wirst du als aufgeschlossener Globetrotter mit offenen Armen und einem Arbeitsvisum empfangen, welches dir neben unbezahlbaren Erfahrungen auch noch ein paar Dollar Taschengeld ermöglicht. Zu diesen Ländern gehören Australien, Neuseeland, USA und Kanada. Hier ermöglicht dir das Working-Holiday-Visum (bzw. J1-Visum für die USA), bis zu einem Jahr lang durchs Land zu reisen und zwischendurch legal zu arbeiten, um deinen Geldbeutel zu schonen. Die Gelegenheit, ein Land mit einem Working-Holiday-Visum zu bereisen, bekommt man in der Regel nur einmal im Leben und nur bis zum vollendeten 30. Lebensjahr (bzw. bis zum 35. Lebensjahr in Kanada).

 

Australien

In Australien lohnt sich das Arbeiten mit dem Working-Holiday-Visum gleich doppelt. Nach einer dreimonatigen Tätigkeit in den ländlichen Gebieten des Landes, zum Beispiel beim sogenannten „Fruit Picking“, kann das Working-Holiday-Visum um weitere zwölf Monate verlängert werden. Erntehelfer werden je nach Saison händeringend gesucht und die zumeist körperliche Arbeit wird fair entlohnt. Bei guter Planung kannst du Mango, Melone & Co. durchs ganze Land folgen. Eine gute Übersicht zu Erntezeiten und Farmplätzen in Australien findest du hier: www.jobsearch.gov.au/documents/nationalharvestguide.pdf

Für deutsche Staatsangehörige wird das Working-Holiday-Visum (subclass 462) meist problemlos binnen weniger Tage bewilligt. Um auf Nummer sicher zu gehen, sollte das Visum spätestens vier Wochen vor Abreise bei der australischen Botschaft beantragt werden.

Programme für Australien

Du interessiert dich für aktuelle Programme, die in Australien angeboten werden? Hier findest du ausgesuchte Programm-Angebote verschiedener Organsiationen und Veranstalter:

>> Programm-Angebote für Australien

 

Neuseeland

In Neuseeland muss das Working Holiday Sheme generell online beantragt werden. Auch im Land der Hobbits kannst du deinen Work & Travel Aufenthalt verlängern und nach drei Monaten ländlicher Arbeit das Working Holidaymaker Extension Visa beantragen.

Programme für Neuseeland

Du interessiert dich für aktuelle Programme, die in Neuseeland angeboten werden? Hier findest du ausgesuchte Programm-Angebote verschiedener Organsiationen und Veranstalter:

>> Programm-Angebote für Neuseeland

 

USA

In den USA ersetzt das J1-Visum das klassische Working-Holiday-Visum, erfüllt aber weitestgehend den gleichen Zweck. Als Arbeitsvisum ermöglicht es dir, Sommer Jobs (maximale Gültigkeit vier Monate zwischen Juli und Oktober), Au-pair-Programme, Praktika und anderweitige Arbeiten (maximale Gültigkeit 18 Monate) auszuüben. Die Beantragung ist etwas langwieriger und komplizierter als beim Working-Holiday-Visum und wird in der Regel von einer offiziellen Work & Travel-Organisation übernommen. Während man sich in Australien, Neuseeland und Kanada problemlos vor Ort eine passende Arbeit suchen kann, muss beim J1- Visum bereits vor der Beantragung eine schriftliche Jobzusage aus den Vereinigten Staaten vorliegen. Spezialisierte Reise-Organisationen helfen nicht nur bei der Suche nach einer geeigneten Arbeitsstelle, sondern auch bei sämtlichen Visa-Formalitäten.

Programme für die USA

Du interessiert dich für aktuelle Programme, die in den USA angeboten werden? Hier findest du ausgesuchte Programm-Angebote verschiedener Organsiationen und Veranstalter:

>> Programm-Angebote für die USA

 

Asien

Neben den klassischen Work & Travel–Destinationen öffnen auch asiatische Länder nach und nach den Bambusvorhang für junge Menschen, die nicht nur abhängen, sondern auch anpacken wollen. Im Reich der aufgehenden Sonne sind Singapur, Hongkong, Japan, Südkorea und Taiwan ebenfalls mit einem Arbeitsvisum zu bereisen, wenn auch teilweise mit Einschränkungen.

Singapur bietet Studenten und Hochschulabsolventen mit dem Work Holiday Programme die Möglichkeit, sechs Monate in Singapur zu leben und zu arbeiten. Es gibt ein generelles Limit von 2000 Plätzen pro Jahr. Für die Beantragung musst du zwischen 18 und 25 Jahre alt sein, sowie als Student an einer deutschen Universität eingeschrieben sein.

>> Working Holiday Programm Singapur

Hongkong vergibt jährlich ein limitiertes Kontingent von 300 Working-Holiday-Visa an deutsche Staatsbürger. Bei der Vergabe heißt es: first-come first-served.

>> Working Holiday Scheme Hongkong

In Japan muss man mit Einschränkungen bei der Jobsuche rechnen. Beispielsweise ist es strickt untersagt, im Vergnügungsgewerbe wie Bars und Nachtclubs zu arbeiten. Darüber hinaus kann der Visa-Antrag nur persönlich bei der japanischen Botschaft in Deutschland gestellt werden.

>> Japanische Botschaft in Deutschland

Taiwan und Südkorea bieten eine unlimitierte Anzahl von Working-Holiday-Visa für deutsche Staatsbürger.

Programme für Asien

Du interessiert dich für aktuelle Programme, die in Asien angeboten werden? Hier findest du ausgesuchte Programm-Angebote verschiedener Organsiationen und Veranstalter:

>> Programm-Angebote für Asien

 

Lateinamerika

Und der weltweite Siegeszug des kulturellen Austausches mit dem Working-Holiday-Visum macht auch vor Südamerika nicht halt. Im Februar 2014 vereinbarten die Regierungen von Deutschland und Chile den Beginn eines Working Holiday Programms und trotz einer herben Klatsche zur Fußballweltmeisterschaft dürfen deutsche Staatsbürger zukünftig auch in Brasilien bis zu 12 Monate reisen und arbeiten.

>> Mehr Infos zum Working Holiday Visum für Chile

„Aufgrund der Notwendigkeit innerstaatlicher Implementierungsmaßnahmen sind die Absprache mit Israel und die Absprache mit Brasilien noch nicht wirksam.“ (Auswärtiges Amt)

Programme für Lateinamerika

Du interessiert dich für aktuelle Programme, die in Lateinamerika angeboten werden? Hier findest du ausgesuchte Programm-Angebote verschiedener Organsiationen und Veranstalter:

>> Programm-Angebote für Lateinamerika

 

Voraussetzungen für das Working Holiday Visum

  1. Du musst mindestens 18 und nicht älter als 30 Jahre alt sein (in Kanada 35 Jahre, in Singapur 25 Jahre).
  2. Das Visum sollte spätestens vier Wochen vor Abreise bei der entsprechenden Botschaft/dem Konsulat des zu besuchenden Landes beantragt werden. Achtung: In einigen Ländern gibt es nur ein bestimmtes Kontingent an Visa.
  3. Das Working-Holiday-Visum bekommst du pro Staat nur einmal im Leben. Einzig in Australien, Neuseeland und Singapur kann man unter speziellen Bedingungen eine Verlängerung bekommen.
  4. Du benötigst die deutsche Staatsbürgerschaft und einen gültigen Reisepass.
  5. Die Gültigkeit des Visums beläuft sich meist auf 12 Monate (Singapur sechs Monate).
  6. Es müssen ausreichende finanzielle Mittel, eine Auslandsversicherung, sowie teilweise ein gültiges Rückflugticket nachgewiesen werden.
  7. In manchen Ländern wird ein Gesundheitszeugnis verlangt, das nur von staatlich registrierten Ärzten ausgestellt werden kann.  

>> Mehr Infos zum Working Holiday Visum & Voraussetzungen

 

Welche Jobs kann ich mit dem Working Holiday Visum machen?

Außer in Japan kennt das Working-Holiday-Visum keine Einschränkungen bei der Art der Arbeit. Die meisten Work & Traveller konzentrieren sich auf Farmarbeit, Gastronomie, Au-pair-Tätigkeiten, sowie Sprach / Tauch- und Skischulen. Als Deutsche sind wir bei Arbeitgebern generell gern gesehen, da man uns auf der ganzen Welt als effiziente und stets pünktliche Mitarbeiter schätzt.

Ein absoluter Klassiker unter Backpackern ist das sogenannte „Fruit Picking“. Als Erntehelfer pflückst, zupfst oder gräbst du alles aus, was gerade reif ist. Auf größeren Farmen bist du mit anderen Backpackern in bester Gesellschaft und Freundschaften, die unterm Litschibaum geknüpft werden, halten meist über den Auslandsaufenthalt hinaus.

Die Gastronomiebranche ist immer ein dankbarer Ort für Backpacker. Zum einen helfen Trinkgelder, ob in Form von harten Münzen oder kostenlosem Essen, über Durststrecken hinweg. Zum anderen haben sich mittlerweile weltweit Deutsche Bäckereien etabliert, die dir mit Quarktasche und Sonneblumenbrötchen über Heimweh-Gelüste hinweg helfen.

In einigen Ländern ermöglicht dir das Working-Holiday-Visum neben dem Arbeiten auch temporäres Studieren und Sprachkurse.

Die Reise ist vorbei, dein Kopf ist voller süßer Erinnerungen und die Reisekasse ist leer gefegt. Aber auch im Ausland wartet am Ende monatelanger Arbeit und artig gezahlter Steuern ein süßes Abschiedsgeschenk auf dich – Tax Back -Steuerrückzahlung. Wenn du das Land verlässt, kannst du deine vom Lohn abgezogenen Steuern zurückfordern. Für ein problemloses Ausfüllen der Formulare lohnt es sich, ein lückenfreies Lohnbuch während verschiedener Jobs zu führen.

Eins steht schon vor deiner Reise fest: Du wirst am Ende reich zurückkehren und mit ein wenig Glück und Verstand hast du sogar noch etwas Geld übrig. Die Welt liegt dir zu Füßen und auch wenn der erste Schritt oft Überwindung fordert, so ist am Ende der Rückweg meist der schwerste Gang.

 

„Wo kämen wir hin, wenn alle sagten, wo kämen wir hin, und niemand ginge,

um einmal zu schauen, wohin man käme, wenn man ginge.“

(Kurt Marti)

 

Weitere Informationen zum Working Holiday Visum sowie anderen Visaarten erhältst du auf dem Portal www.working-holiday-visum.de!

Botschaften:

>> Australische Botschaft

>> Neuseeländische Botschaft 

Drucken
Gefällt dir dieser Artikel?
 

Kommentare

anjali schreibt:
2016-12-21 14:23:17
Thank you for giving me the opportunity to visit this impressive website. There is plenty of valuable info listed on this site. I have seen a lot of tricks. It is too much to absorb at once, thus I definitely will return to view more.

Jetzt Kommentar abgeben

  • Die E-Mail dient ausschließlich der Benachrichtigung bei neuen Kommentaren.
 
Studententarife und Studentenrabatte

Finde dein Auslandsprogramm

  1. Must-haves
Abigrafen
Ab was nun?

Umfrage

Studium & Auslandszeit

Hast du vor, während oder nach deinem Studium einen Auslandsaufenthalt geplant? Wenn ja, wann?
Auswertung anzeigen
 
FutureMe
Kreditkartenvergleich

Special: Internet im Ausland

Du möchtest im Ausland nicht auf dein Smartphone verzichten und möglichst günstig telefonieren und surfen? Wir haben die aktuellen Tarife der wichtigsten Anbieter verglichen: Handy- & Smartphone-Auslandstarife im Vergleich

 
Welche Auslandszeit passt zu dir?
Auslandszeit-Ebooks
Englisch-Sprachzertifikat-Test

Working Holiday Visum |Work & Travel Visa