Sparen als Student

Diese Tipps schonen deine knappe Geldbörse

Sparen als Student | Tipps und TricksAls Student hat man selten viel Geld auf dem Konto. Das Leben ist teuer und die Einkünfte sind gering. Studienkredite, Bafög, Geld der Eltern oder ein Minijob, das sind die hauptsächlichen Einkünfte junger Studenten. Doch nicht jeder hat all diese Mittel zur Verfügung. Während des Studiums bleibt kaum jemandem Zeit für einen Full-Time-Job und nicht alle Eltern sind in der Lage, ihre Kinder finanziell zu unterstützen. Daher ist es für viele Studenten wichtig, möglichst in allen Lebenslagen Geld sparen zu können. Wir geben hier verschiedene Tipps dazu.

Themen dieser Seite:

So kannst du bares Geld sparen

Es gibt ganz verschiedene Möglichkeiten, wie du Vergünstigungen erhalten kannst. Zunächst solltest du dir einen Studentenausweis besorgen, denn mit diesem erhältst du viele Rabatte. Bei Tarifen für Handys, Girokonten oder Busfahrkarten gibt es meist ebenfalls günstige Angebote für junge Menschen und Studenten. BAföG Bezieher können sich von der Rundfunkgebühr (GEZ) befreien lassen. Nutze deinen Status als Student auch bei vielen anderen Dingen. Oft lohnt es sich bei Neuanschaffungen größerer Dinge oder bei Versicherungen und Co. nach Vergünstigungen für Studenten zu fragen. Die Firmen bieten diese Rabatte übrigens in der Hoffnung an, dass die Studenten auch im späteren Berufsleben Kunde bleiben. Das ist aber keine Zwangsvoraussetzung.

Geldbeutenschonend wohnen

Viele Studenten gehen an eine Universität, die nicht gerade im Nachbardorf steht. Daher wird es Zeit von zuhause auszuziehen. Möglichst nah an der Uni zu wohnen ist komfortabel und bietet mehr Zeit, da du dir lange Wege sparen kannst. Doch was tun, wenn die Eltern finanziell nicht in der Lage sind dich zu unterstützen und dein eigenes Geld nicht reicht? Wohnungen sind teuer, vor allem in Großstädten. Eine kostengünstige Variante wäre eine Wohngemeinschaft. In einer WG lernst du außerdem gleich neue Leute kennen. Oft findet man so auch einen Anschluss. Das Studentenleben kann besser ausgekostet werden, denn ein WG-Zimmer kostet viel weniger, als eine eigene Wohnung. Du bist nicht allein und gemeinsam wird bestimmt auch mal gefeiert.

Alternativ kannst du dir ein einzelnes Zimmer in einem Studentenwohnheim suchen. Diese sind günstiger und hier dürfen auch nur Leute einziehen, die wirklich studieren. In solchen Wohnheimen gibt es ebenfalls WGs. Die letzte Alternative wäre eine Wohnung etwas außerhalb der Großstadt. Diese sind oft günstiger als im Zentrum, aber dafür hast du einen weiteren Weg zur Uni.

Das Girokonto

Viele Banken bieten Studenten kostenlose Girokonten an. Das solltest du nutzen. Zwar sind die kostenpflichtigen selten teuer, aber auf Dauer lohnt es sich schon. Alternativ gibt es auch kostenlose Online-Konten für alle. Diese dürfen auch von Nicht-Studierenden verwendet werden, ohne dass diese etwas dafür bezahlen müssen.

>> So findest du das passende Girokonto

Günstige Tarife und ABOs für Studenten

Eine weitere Sparmaßnahme ist es, nach Studententraifen zu schauen. Diese sind viel günstiger, als die normalen Angebote. Fast alle Handyanbieter haben hier spezielle Highlights. Bei manchen muss eine Studienbescheinigung zum Antrag gelegt werden, andere koppeln dieses Angebot ans Alter (z.B. für alle jungen Menschen bis 23 Jahre). Die Studienbescheinigung muss gegebenenfalls jedes Semester neu gesendet werden, damit du im Studententarif bleibst. Auch bei Tablet- und Festnetztarifen kannst du dein Dasein als Student ausspielen und sparen.
Falls du gern bestimmte Zeitschriften liest und diese abonnieren möchtest, solltest du auch hier deutlich machen, dass du Student bist. Oft gibt es so günstigere ABO-Preise.

>> Zurück zur Übersicht

Der Studentenausweis

Jeder Student bekommt zu Beginn des Studiums einen kostenlosen Studentenausweis. Dafür braucht es in der Regel nur ein aktuelles Passfoto, welches bei der Anmeldung mit abgegeben oder direkt vor Ort gemacht wird. Dies lohnt sich vor allem für Freizeitaktivitäten. Egal ob Kino, Schwimmbad oder verschiedene Veranstaltung, oft wird der Eintritt günstiger, wenn du diesen Ausweis vorzeigst. Natürlich gibt es beispielsweise Schwimmbäder, die hier keinen Rabatt geben, aber das ist nicht die Regel. Auch in der Gastronomie gibt es häufig „Studentenmenüs“, die gegen Vorlage des Ausweises weniger kosten. Monatskarten für Bus und Bahn sind ebenfalls günstiger. Hier darfst du deinen Studentenausweis aber nicht vergessen. Dieser muss für gewöhnlich mit dem Ticket gemeinsam vorgelegt werden.

Als Studierender günstig unterwegs

Wir haben es vorhin schon kurz erwähnt. Aber sparen kannst du nicht nur beim Nahverkehr. Auch Bahntickets, Flugreisen oder Mietfahrzeuge bekommst du als Student vergünstigt. Gerade bei einem Umzug bietet es sich an, deinen Studentenausweis bei der Vermietung des Umzugswagens vorzulegen. Diese sind oft teuer und du kannst dich freuen, hier Geld zu sparen. 

>> Mehr Infos über Studentenflüge

>> Zurück zur Übersicht

Den Status als Student deutlich machen

Egal ob bei Anschaffungen (z.B. Notebooks, Computer etc.), Neuverträgen (egal ob Versicherungen, Handys und Co.), Shopping oder Onlinedienstleistungen – frage am besten immer nach, ob es für Studenten Preisnachlässe gibt und zeige deinen Studienausweis. Du glaubst gar nicht, wo du so überall sparen kannst. Oft gibt es auch Gutscheine oder Gratis-Proben. Wenn du deinen Status als Student in vielen Lebenslagen nutzt und dir dann zusammenrechnest, was du überall sparen konntest und noch kannst, wirst du merken, dass es sich lohnt, den Studentenausweis zu zeigen und sich vorher zu informieren. Weniger Geld ausgeben, bedeutet auch mehr Geld haben. Und damit kannst du dir einen höheren Lebensstandard gönnen.

>> Finde noch mehr über Coupons für Studenten und Studi-Rabatte heraus

>> Zurück zur Übersicht

Vergleichen

Diesen Tipp solltest du immer im Hinterkopf haben. Egal ob du eine größere Anschaffung planst, einen neuen Vertrag abschließen willst, auf Reisen gehst oder umziehst. Du solltest vorher jedes Mal die Preise vergleichen. Findest du keine Ersparnis für Studenten, dann frag nach. Suche dir am Ende das günstigste und passende Angebot raus. Die Recherche lohnt sich, denn meist ist nicht der am preiswertesten und besten, der am lautesten schreit. Manchmal sind es die Kleinen, die man erst finden muss.

Die besten Spar-Tipps für Studenten

Grundsätzlich gilt: Habe keine Hemmungen, deinen Status als Student zu nutzen und entsprechende Angebote von Unternehmen, Dienstleistern, dem Staat, Banken, Versicherungsgesellschaften und weiteren zu nutzen. Recherchiere vor einem Kauf oder einer geplanten Dienstleistung zunächst und du wirst in vielen Bereichen des alltäglichen Lebens eine Menge Geld sparen können.

Wir von Studium-Ratgeber.de haben es uns zur Aufgabe gemacht, dir dein Studentenleben angenehmen zu machen und dir beim Sparen zu helfen. Einen umfassenden Überblick zum Sparen als Student - von Studententarifen bis zum Steuern sparen - haben wir dir zusammengestellt. Willst du noch mehr Studententarifen und Studentenrabatten wissen? Dann solltest du auf Studententarife.org vorbeischauen! Dort findest du Spar-Tarife für Studenten in den Bereichen Handy, Internet, Computer, Reisen, Finanzen und mehr. Also informiere dich einfach bei uns und schone dadurch deine Geldbeutel!

>> Zurück zur Übersicht

Drucken
Gefällt dir dieser Artikel?
 

Ähnliche Seiten, die ebenfalls interessant sein könnten:

 
Studententarife und Studentenrabatte
Auslandsprogramme
Abigrafen
DKB-Cash - Das kostenlose Girokonto vom Testsieger
Welche Auslandszeit passt zu dir?
FutureMe

Umfrage

Studium & Auslandszeit

Hast du vor, während oder nach deinem Studium einen Auslandsaufenthalt geplant? Wenn ja, wann?
Auswertung anzeigen
 
Kreditkartenvergleich