Smartphone- Tarife im Vergleich

Worauf kommt es beim Vergleich von Smartphone-Tarifen an?

Studium-Ratgeber Smartphone Tarife

Der Smartphone-Markt boomt. Wer ein Smartphone hat, braucht den passenden Datentarif, um es auch so nutzen zu können – mit all den Vorteilen, die ein Smartphone eben bietet. Dabei ist unbeschwertes Surfen im Internet und endloses Telefonvergnügen das A und O für die Nutzer. Beim Vergleich von Smartphone-Tarifen fängt aber meistens die Verwirrung an. Unzählige Tarife für Smartphones gibt es mittlerweile. Neben den großen Anbietern wie Vodafone, Telekom, O2 oder Base gibt es mittlerweile auch viele Discount-Anbieter (z.B. Yourfone). Im Chaos der Tarife hilft oft nur Geduld. Worauf sollte man beim Smartphone Tarifvergleich achten? Wir zeigen euch, worauf es bei der Auswahl eines passenden Smartphone-Tarifes ankommt:

Wer Freude an seinem Smartphone haben will, sollte einen Tarif auswählen, der auch zu ihm passt. Wer keine bösen Überraschungen erleben will, sollte vorher die Tarife für Smartphones genau miteinander vergleichen. Tarife der großen Anbieter wie Vodafone, Telekom, O2 oder Base gelten bei den Nutzern als verlässlicher, aber auch ein Blick auf Smartphone-Tarife der Discount-Anbieter lohnt sich oft. Je nach Anbieter kann es zu großen Unterschieden kommen. Folgende Fragen können bei den Smartphone-Tarifen im Vergleich helfen:

 

Wie viel Datenvolumen ist in dem Smartphone-Tarif enthalten?

Wenn du dein Smartphone für das Internet nutzen möchtest, wozu sie ja schließlich gemacht sind, solltest du ein Blick auf das im Smartphone-Tarif angebotene Datenvolumen werfen. Die Smartphone-Tarife zeigen im Vergleich deutliche Unterschiede. Bei den teuren Tarifen ist ein Datenvolumen von etwa 3 GB Standard, günstigere reichen bis 500 MB. Das Datenvolumen von Smartphone-Tarifen sollte man genau unter die Lupe nehmen, da gerade Smartphones recht datenhungrig sind. Tarife mit endlosem Datenvolumen gibt es nicht im mobilen Internet. Die meisten Anbieter bieten Internetflatrates an, die aber ab einem bestimmten Datenvolumen gedrosselt werden. Bei einer 200 MB Flatrate bedeutet das, dass man bis 200 MB mit Highspeed im mobilen Internet surfen kann, danach geht es aber mit geringer Geschwindigkeit weiter. Das Abspielen von Videos wird dann zu einer regelrechten Geduldsprobe. Bei vielen Anbietern kann man, nachdem das Datenvolumen erreicht ist, gegen einen Aufpreis die Ausgangsgeschwindigkeit wieder herstellen lassen (z.B. Speedon bei Telekom).

Wie viel Datenvolumen im Monat benötige ich?

Gerade wenn es um das richtige Datenvolumen geht, solltest du dir vorher überlegen, wie du dein Smartphone nutzen willst. Wenn du damit nur schnell unterwegs Mails checken willst und mit Freunden über WhatsApp oder Facebook chatten willst, reicht ein kleines Datenvolumen aus. Wenn du aber viel auf YouTube unterwegs bist, Musik über Spotify hörst und dich auf grafik-hungrigen Seiten aufhältst, ist das Volumen schnell überschritten. Hierfür sollte der Smartphone-Tarif mindestens 500 MB Datenvolumen beinhalten. Falls du dir nicht genau sicher bist, welches Datenvolumen du benötigst, ist es ratsam, dir einen Anbieter zu suchen, bei dem du das Datenvolumen noch unkompliziert aufstocken kannst.

Welche Telefonleistungen sind im Smartphone-Tarif enthalten?

Bei den Tarifen für Smartphones gibt es im Vergleich Unterschiede zwischen den Freiminuten ins Festnetz, den Freiminuten für den Mobilfunk und die Frei-SMS pro Monat. Einfache Smartphone-Tarife werden angeboten mit 50-200 Freiminuten in alle Netze. Meistens bietet der Anbieter aber eine Telefonflatrate in das eigene Netz an. Darin kann man dann unbegrenzt telefonieren. Gespräche in andere Netze sind aber meistens kostenpflichtig. Oder aber der Smartphone-Tarif bietet eine All-inklusive-Telefonflatrate in alle Netze. Da SMS im heutigen Zeitalter von WhatsApp und Facebook kaum noch verschickt werden, gibt es in der Regel auch hierfür eine Flatrate.

Wie teuer sind Gespräche in andere Netze?

Die meisten Smartphone-Tarife bieten unbegrenztes Telefonvergnügen in das eigene Netz. Achten sollte man daher auf die Kosten, die für Gespräche in andere Netze entstehen. Diese können durchaus dann höher ausfallen. Pro Minute können dann je nach Smartphone-Tarif-Anbieter Kosten zwischen 11 und 16 Cent anfallen. Man unterscheidet dabei auch zwischen Inland und Auslandgesprächen. Telefongespräche ins Ausland sind teurer und liegen bei ca. 25 Cent pro Minute.

Welcher Smartphone-Tarif - Anbieter ist der richtige?

Der Markt der Smartphone-Tarife ist klar in zwei Welten geteilt: Die großen Netzbetreiber wie Telekom, Vodafone, Base, oder O2 und die günstigen Discount-Anbieter und Newcomer (z.B. Yourfone oder Amazon Fire Phone). Smartphone-Tarife der großen Anbieter gelten in der Regel als zuverlässig und enthalten keine versteckten Kosten. Beim Vergleich von Smartphone-Tarifen sollte man neben den eigentlichen Kosten für die Flatrates vor allem auch auf das zugrunde liegende Netz achten. Große Anbieter wie die Telekom und Vodafone sind bekannt für eine zuverlässige Netzqualität und Geschwindigkeit. In ländlichen Regionen gibt es zum Beispiel bei O2 oder Base mehr Probleme. Auf den Seiten der einzelnen Anbieter kannst du dich über den Netzausbau in deiner Umgebung informieren. Hier findest du eine Übersicht der großen Anbieter mit Tarifen für Einsteiger und Vielnutzer.

Bietet der Tarif für Smartphones die Höchstgeschwindigkeit für die Internetnutzung?

Beim Smartphone-Tarife Vergleich solltest du auch darauf achten, ob die Smartphone-Tarife auch die Höchstgeschwindigkeit für die Internetnutzung anbieten. Bei den meisten Anbietern sind vielerorts 14,4 Mbit pro Sekunde und mehr (bis zu 100 Mbit/S bei LTE Ausbau) kein Problem. In günstigen Smartphone-Tarifen von Discount-Anbietern ist die Geschwindigkeit für das Internet aber oft reduziert. Die Billigangebote bieten oft nur 384 Kbit pro Sekunde, was etwa einem Drittel der Höchstgeschwindigkeit entspricht. Wenn du beim Surfen im Internet keine bösen Überraschungen erleben willst, solltest du bei den Tarifen für Smartphones im Vergleich gerade auf solche oft versteckten Dinge achten.

Fallen weitere Zusatzkosten an?

Du solltest vorher genau überprüfen, welche Zusatzkosten für den Smartphone-Tarif anfallen. Oft stecken solche zusätzlichen Kosten der Tarife im Kleingedruckten. Bei Discount-Anbieter ist das manchmal der Fall. Die Smartphone-Tarife erscheinen dann auf den ersten Blick preisgünstig, letztendlich lauern aber dann im Kleingedruckten viele Zusatzkosten. Zusätzliche Kosten können je nach Smartphone-Tarif und Anbieter beispielsweise anfallen für die Mailbox Abfrage, den SMS-Versand, Auslandsgespräche oder für Drittanbieter-Abos.

Enthält der Tarif ein gratis Smartphone als Zugabe zum Vertrag?

Vielen Nutzern ist neben dem eigentlichen Tarif auch ein neues Smartphone wichtig. Daher locken viele Anbieter mit den neusten Smartphones als Zugabe zum Vertrag. In der Regel bekommt man das Smartphone nicht kostenlos dazu. Je nach Vertragslaufzeit werden die Smartphones aber im Tarif zu einem wesentlich günstigeren Preis angeboten. So reduziert sich etwa ein teures Smartphone, wie beispielsweise das iPhone 6 (Kaufpreis ca. 800 Euro), auf ca. 100 Euro. Als Student kannst du auch beim iPhones sparen: Hier findest du iPhones mit Studententarif. Ein vergünstigtes Smartphone im Tarif des Anbieters rechnet sich aber nicht immer. Die Grundgebühr des Smartphone-Tarifes erhöht sich damit meistens um ca. 8-16 Euro im Monat. Viel eher sollte man auf geringe Grundgebühren und die Preise für SMS, Telefonie und mobile Internetnutzung achten bei der Auswahl eines Tarifes achten. Neu auf dem Markt ist beispielsweise auch das von Amazon entwickelte Amazon Fire Phone, das u.a. mit einer kostenlosen Prime Mitgliedschaft und Zugriff auf den Amazon App Store lockt. 

Wie lange ist die Laufzeit des Smartphone - Tarifes?

Im Vergleich bieten alle Smartphone – Tarife eine Laufzeit zwischen 12 und 24 Monaten. Bei einer längeren Laufzeit ist der Leistungsvorteil des Smartphone-Tarifes höher, man ist aber auch länger an einen Anbieter gebunden. Kürzere Tarife bieten daher mehr Flexibilität. Man kann den Smartphone-Tarif eher wechseln, falls er doch nicht mehr auf die eigenen Bedürfnisse passt oder man ein besseres Angebot gefunden hat.

Weitere Tarifangebote, die für dich in Frage kommen könnten:

Smartphone-Tarife für Studenten: Viele Anbieter wie O2, Vodafone oder Telekom bieten spezielle Smartphone-Tarife an für Studenten, junge Leute (bis 26 Jahre), Schüler oder Azubis. Vodafone bietet beispielsweise verschiedenste Smartphones für Studenten mit den Red-Tarifen und auch O2 und die Telekom haben Tarife mit entsprechendem Junge-Leute-Bonus oder Studenten-Rabatten im Angebot. Yourfone bietet ebenfalls eine Allnet-Flat für Studenten an. Die vergünstigten Smartphone-Tarife für Studenten enthalten beispielsweise monatliche Rabatte, zusätzliches Datenvolumen, ein bestimmtes Startguthaben oder andere Extras. Beim Vertragsabschluss eines Smartphone-Tarifes für Studenten musst du lediglich einen Studentennachweis vorzeigen.

Optionen für Weltenbummler: Wenn man weiß, dass man sich lange im Ausland aufhält oder viele Gespräche vom Inland ins Ausland führt, empfiehlt es sich, die Anbieter für Smartphone Tarife nach entsprechenden Angeboten zu vergleichen. Viele Anbieter haben All inklusive Flatrates im Angebot, mit denen die Telefon- und Datenflatrates im Smartphone-Tarif auch kostenlos für das europäische Ausland genutzt werden können. Wenn man eine durchgehende Flatrate für das Ausland nicht möchte, weil man sich nur wenige Wochen dort aufhält, kann man auch Tages-, Wochen-, oder Monatspässe für die Smartphone-Nutzung im Ausland buchen. Ebenfalls besteht die Möglichkeit, Freiminuten als Option für Gespräche ins Ausland zu buchen.

Fazit

Grundsätzlich gilt: Vor der Auswahl eines Smartphone Tarifes solltest du dir überlegen, welche Leistungen dir am wichtigsten sind. Beim Smartphone Tarifvergleich legst du dann deinen Fokus darauf. Generell sollte man die Smartphone Tarife nach folgenden Punkten vergleichen:

  • Grundgebühren
  • Preis für das im Vertrag enthaltene Smartphone
  • Preise für SMS, Telefonie und mobile Internetnutzung
  • Datenvolumen bei einer Internetflatrate

Wenn man das volle Rundum-Paket möchte, muss man mit einer Grundgebühr zwischen 60 und 80 Euro rechnen. Darin sind dann aber alle Leistungen sowie Daten- und Telefonflatrates für das In- und Ausland enthalten. Bei Smartphone-Tarifen mit einer günstigeren Grundgebühr (ab ca. 15 Euro) ist nicht alles im Angebot enthalten. Hierbei lassen sich aber immer noch flexibel weitere Leistungen wie zum Beispiel Freiminuten für das Ausland, Datenvolumen, Speed-Optionen oder LTE dazu buchen.

 

Smartphone-Tarife für Studenten

Bist du an günstigen Tarifen mit Smartphones interessiert? Dann solltest du dir unseren Smartphone-Überblick auf Studententarife.org genauer anschauen. Dort findest du brandaktuelle Smartphones mit Tarifen u.a. von 1&1, Telekom, Vodafone, BASE, Yourfone oder O2

Des weiteren findest du dort auch eine Übersicht mit allen Anbietern, die spezielle Studenten- bzw. Junge-Leute-Tarife anbieten.

Drucken
Gefällt dir dieser Artikel?
 

Ähnliche Seiten, die ebenfalls interessant sein könnten:

 

Studententarife-Magazin 

  • Guides mit Tipps und Checklisten zur Finanzierung deines Studiums
  • Exklusive Spartarife für Studenten
  • Überblick auf die vielen Einsparmöglichkeiten als Student
(Studententarife.org ist ein Partnerportal von Studium-Ratgeber.de)
 
 
 Wir hassen Spam und versprechen, dass wir deine Daten vertraulich behandeln. Du kannst dich in jeder Mail problemlos wieder vom Magazin abmelden! Mehr Infos findest du in unserer Datenschutzerklärung.
 
Studententarife und Studentenrabatte
Auslandsprogramme
Kreditkartenvergleich

Umfrage

Studium & Auslandszeit

Hast du vor, während oder nach deinem Studium einen Auslandsaufenthalt geplant? Wenn ja, wann?
Auswertung anzeigen
 
FutureMe
DKB-Cash - Das kostenlose Girokonto vom Testsieger
1&1 All-Net-Flat