DSL-Tarif-Vergleich

Kommentieren

DSL-Tarife im Vergleich

 

THEMEN DIESER SEITE:

 

Wie schnell muss der DSL-Anschluss sein?

Eine ganz entscheidende Frage, beim DSL-Tarif-Vergleich ist die nach der Geschwindigkeit – von 2.000 Mbit pro Sekunde bis hin zu 100 Mbit pro Sekunde und noch mehr sind hier möglich. Wichtig ist jedoch nicht, wie hoch die Geschwindigkeit ist, sondern wie hoch deine Anforderungen sind. Abhängig von deinem Verhalten brauchst du eine schnelle oder weniger schnelle Verbindung:

  • Du möchtest lediglich nach Informationen für dein Studium oder deine Ausbildung recherchieren? Dann reichen auch DSL-Tarife mit langsameren Verbindungen.
  • Du möchtest ab und an den einen oder anderen Film über Streaming-Anbieter schauen? Dann sollte die Geschwindigkeit zumindest im Mittelfeld liegen.
  • Du bist ein echter Poweruser, der nicht nur Filme und Serien online guckt, sondern auch leistungshungrige Internet-Games spielen will? Dann solltest du dir einen Tarif mit maximaler Geschwindigkeit suchen.

Du siehst: Es muss nicht immer der DSL-Tarif mit maximaler Geschwindigkeit sein. Klar: Je schneller die Verbindung, desto bequemer für dich – doch absolut notwendig ist sie nicht. Außerdem solltest du in puncto Geschwindigkeit unbedingt noch einen weiteren Punkt beachten: Einige Anbieter drosseln die Geschwindigkeit herunter, wenn du eine bestimmte Datenvolumenmenge erreicht hast. Von diesen Anbietern (das gilt auch für klassische Zeit- und Volumentarife) solltest du lieber Abstand nehmen, da durchgehend eine gewisse Unsicherheit herrscht, ob und wann du die Grenzen erreichst. Flat-Tarife sind meist nur unwesentlich teurer – die wenigen Extra-Euro machen dennoch Sinn.

Wie lange bin ich an den DSL-Anbieter gebunden?

Ein weiterer Punkt, der beim DSL-Tarifvergleich wichtig ist, ist die Vertragslaufzeit. Im Normalfall läuft solch ein Vertrag 24 Monate, doch auch Laufzeiten von 12 Monaten oder auch sehr flexible Modelle mit einer Kündigungsfrist von nur einem Monat sind möglich. Grundsätzlich ist es natürlich schön, wenn die Vertragslaufzeit möglichst kurz ist, denn: Die Preise am Markt schwanken stark und werden in fast regelmäßigen Abständen nach unten korrigiert – je flexibler du bist, desto eher kannst du diese Preisvorteile nutzen. Allerdings sind kürzere Laufzeiten meist auch teurer.

Brauche ich die angebotenen Zusatzleistungen?

Viele DSL-Tarife bieten nicht nur die gewünschte Internetverbindung, sondern gleichzeitig weitere Leistungen – ganz klassisch gibt es häufig einen Telefonanschluss dazu, meist auch mit einem Flat-Tarif ins Fest- oder sogar Mobilfunknetz. Auch TV-Pakete mit Premium-Sendern, die „extra“ kosten, sind bei einigen Anbietern Teil des Bundles. Aber brauchst du das überhaupt? Frage dich vorher:

  • Brauchst du wirklich einen Festnetzanschluss? Sicher bist du im Besitz eines Smartphones (häufig auch hier mit Telefonflat) – selbst telefonieren wirst du mit dem Festnetzanschluss also eher selten. Für Anrufer, beispielsweise deine Eltern, ist ein Festnetzanschluss dennoch nicht verkehrt.
  • Brauchst du wirklich die vielen Premium-Sender oder reicht dir der „normale“ Kabelanschluss?
  • Solltest du diese Zusatzleistungen benötigen, lohnt sich dennoch ein weiterer Vergleich, denn: „Spezialanbieter“ sind hier häufig günstiger (eine Garantie gibt es dafür jedoch nicht).

Lieferung von Hardware und Kundenservice?

Wenn wir schon beim DSL-Tarif-Vergleich sind, sollten wir auch gleich einen Blick auf die Hardware und den Kundenservice werfen. Anbieter, die einen WLAN-Router kostenlos zur Buchung anbieten, gibt es einige – in manchen Fällen ist jedoch auch nur ein herkömmliches DSL-Modem dabei. Hier lohnt sich in jedem Fall ein kurzer Vergleich.

Dasselbe gilt für den Kundenservice – auch hier findest du große Unterschiede, die vor allem dann zum Tragen kommen, wenn du Verbindungsprobleme oder Fragen zu deinen Rechnungen hast. Man hofft natürlich, dass es nicht dazu kommt. Wenn es jedoch soweit ist, ist ein DSL-Anbieter mit Top-Kundenservice die beste Wahl. Auch, wenn das ein wenig extra kostet.

DSL-Tarif-Vergleich – alles eine Frage des Preises?

Kommen wir nun zum letzten Punkt beim Vergleich von DSL-Tarifen: dem Preis. Im ersten Moment scheint das vielleicht das wichtigste Entscheidungskriterium zu sein – in Wirklichkeit jedoch zählen die Punkte oben sehr viel mehr. Was bringt ein DSL-Anschluss, wenn er deinem Nutzerverhalten nicht standhält, die passende Hardware fehlt oder die Laufzeit eigentlich viel zu starr ist, um flexibel zu sein? Je größer deine Anforderungen desto höher ist letztendlich der Preis. Aber es lohnt sich natürlich dennoch, einen DSL-Tarifvergleich zu starten, denn auch Anbieter mit identischem Angebot haben unterschiedliche Preise.

An diesen fünf Punkten solltest du dich bei deinem DSL-Tarif-Vergleich orientieren: Geschwindigkeit, Vertragslaufzeit, Zusatzleistungen, Hardware und Kundenservice sowie Preis – alle sind wichtig, doch der eine oder andere Faktor kann für dich „entscheidender“ sein. Überlege dir am besten vorher, welche Kriterien für dich die wichtigste Rolle spielen. Und suche dir dann den passenden Anbieter aus deinem persönlichen DSL-Tarifvergleich aus.

Weitere Infos zu Anbietern und deren (Studenten-)Tarifen findest auch auf dem Portal Studententarife.org:

>> Internet-Tarife für Handy, DSL, Surfstick etc. für Studenten

>> Spezielle DSL-Tarife für Studenten

 

DSL- und Telefon-Flatrate Komplettpakete im Vergleich

LTE - die Alternative zu DSL

Du wohnst in einer ländlichen Region und kannst kein DSL bekommen? Dann ist LTE vielleicht eine Alternative für dich! Weitere Infos findest du unter LTE-Anbieter im Vergleich, oder auf unserem Partnerportal Studententarife.org.
 

DSL Flatrate Portal DSLWEB

Bei reinen DSL Flatrate Tarifen sind mittlerweile Volumenbeschränkungen oder Geschwindigkeitsdrosselungen bei Erreichen eines bestimmten Datenvolumens glücklicherweise nur noch selten im Angebot. Bei DSL Flatrate Paketen inklusive Telefonflat oder Mobilflat (DSL Doppel-Flat oder DSL Triple-Flat) dagegen beziehen sich die Flatrate-Bezeichnungen für den Telefon- oder Mobilfunkbereich meist nur auf Einzelkomponenten wie Festnetzflatrate oder mobile Flatrate im eigenen Netz des Providers. Das DSL Flatrate Portal DSLWEB prüft deswegen laufend aktuelle Flatrate Pakete und untersucht dabei auch die DSL Flatrate Eigenschaften der Angebote.

Drucken
Gefällt dir dieser Artikel?
 

Kommentare

Ralf schreibt:
2015-09-07 15:20:57
1&1 schließt mit Studenten kaum Verträge wegen - aus ihrer Sicht - fehlender Bonität.
hansi0815 schreibt:
2016-01-16 17:44:07
bei http://www.allvergleichen.de/dsl-anbieter-verleich-isdn kann man super günstige DSL Tarife finden

Jetzt Kommentar abgeben

  • Die E-Mail dient ausschließlich der Benachrichtigung bei neuen Kommentaren.
 
Studententarife und Studentenrabatte
Auslandsprogramme
Abigrafen
Kreditkartenvergleich

Umfrage

Studium & Auslandszeit

Hast du vor, während oder nach deinem Studium einen Auslandsaufenthalt geplant? Wenn ja, wann?
Auswertung anzeigen
 
FutureMe
1&1 DSL
www.o2online.de
DSL-Vergleich