Couchsurfing

Kommentieren

Kostenlos Übernachten

THEMEN DIESER SEITE:

 

Das weltweit größte Übernachtungsnetzwerk

„To surf someones couch“ kommt eigentlich aus dem amerikanischen Slang und bedeutet in etwa, auf Reisen bei einem Freund aufzuschlagen, auf seiner Couch zu schlafen und – wir sind ja Freunde – nichts dafür zu zahlen. Couchsurfing steht aber auch für ein weltweites Übernachtungsnetzwerk. Man meldet sich bei dem sozialen Netzwerk an und gibt und nimmt Übernachtungsmöglichkeiten. Ein Profil gibt dem Nutzer ein Gesicht, Bewertungen geben Auskunft darüber, ob sich der Gast oder der Gastgeber benommen hat. Es geht bei der ganzen Sache jedoch nicht nur um Übernachtungen. Den Betreibern von Couchsurfing geht es vor allem darum, Menschen auf der ganzen Welt zu vernetzen und bekannt zu machen.

 

Kostenlos übernachten überall auf der Welt

Die Internetplattform Couchsurfing.org existiert seit 2003 und hatte größeren Erfolg als jedes Gastfreundschaftsnetzwerk zuvor. Weltweit gibt es rund zweieinhalb Millionen Mitglieder, fast die Hälfte würde einem Gast die Couch zur Übernachtung oder zumindest ein gemeinsames Bier anbieten. Es gibt kaum einen Ort auf der Welt, an dem man keinen Couchsurfer finden würde. Große Lücken in dem globalen Netzwerk erstrecken sich nur noch durch die Sahara und die Eissteppen Sibiriens und Kanadas.

 

So werde ich zum Couchsurfer

Wie funktioniert das Netzwerk Couchsurfing?  Wie baut man sich ein Netzwerk kostenloser Übernachtungsmöglichkeiten und potentieller Gäste auf? Alles beginnt mit dem Profil. Wie bei jedem anderen sozialen Netzwerk solltest du darauf achten, dass dein Profil grundsätzlich ansprechend ist. Füge deinem Profil auf jeden Fall ein Foto hinzu. Ob du selber eine Couch anzubieten hast oder Gäste nur auf ein Bier oder einen Kaffee empfängst, kannst du auf deinem Profil angeben. Wichtig ist, dass du mit deinem Profil aktiv wirst. Positive Bewertungen, die dir über Couchsurfing weltweit die Türen öffnen, bekommst du nur, wenn du auf Leute zugehst. Aller Anfang ist schwer, denn wenn du noch gar keine Bewertungen hast, bist du für Gastgeber und Gäste natürlich weniger attraktiv. Vielleicht findest du in dem Netzwerk Freunde, die dir die erste Bewertung schreiben können. Versuche, Couchsurfing auch bei kleineren Reisen, z.B. innerhalb Deutschlands, zu nutzen. Ein kleines Dankeschön-Geschenk nach einer Übernachtung ist nicht nur eine Höflichkeit, sondern bringt dir auch gute Bewertungen ein.

Nach ein paar Zusammentreffen wirst du merken, wie dein Netzwerk wächst. Egal wo du mit Couchsurfing landest, du wirst immer etwas tiefer eintauchen, als Reisende, die in einem Hotel oder Hostel übernachten. Erst die Menschen vor Ort können dich wirklich in die verborgenen Ecken ihrer Kultur einführen!

Weitere Infos bekommst du auch auf unserem Partnerportal Studententarife.org: www.studententarife.org/reisen/couchsurfing.html

Drucken
Gefällt dir dieser Artikel?
 

Ähnliche Seiten, die ebenfalls interessant sein könnten:

 

Jetzt Kommentar abgeben

  • Die E-Mail dient ausschließlich der Benachrichtigung bei neuen Kommentaren.
 
Studententarife und Studentenrabatte

Finde dein Auslandsprogramm

  1. Service & Ausrüstung
Abigrafen
Ab was nun?

Umfrage

Studium & Auslandszeit

Hast du vor, während oder nach deinem Studium einen Auslandsaufenthalt geplant? Wenn ja, wann?
Auswertung anzeigen
 
Kreditkartenvergleich

Special: Internet im Ausland

Du möchtest im Ausland nicht auf dein Smartphone verzichten und möglichst günstig telefonieren und surfen? Wir haben die aktuellen Tarife der wichtigsten Anbieter verglichen: Handy- & Smartphone-Auslandstarife im Vergleich

 
Welche Auslandszeit passt zu dir?
Auslandszeit-Ebooks
Studententarife und Studentenrabatte
Englisch-Sprachzertifikat-Test

COUCHSURFING | Kostenlos Übernachten - Couchsurfing von A bis Z