Backpacking-Tipps

Backpacking-Tipps für Work & Travel in AustralienGastartikel von Anja Knorr von happybackpacker.de. Anja bereist seit Jahren die Welt und schreibt über das Surfen und Tauchen unterwegs. Ein Jahr Work and Travel in Australien war ihr nicht genug, weshalb sie gleich vier Jahre daraus machte - und auch auf Ihrem Backpacker-Magazin eine eigene Infounterseite rund ums Thema Work & Travel verfasst hat. In Ihrem Artikel erzählt Sie von ihren eigenen Erlebnissen und gibt hilfreiche Backpacking-Tipps für Australien. Nutze auch du diese Tipps, die dich Schritt für Schritt zu deinem Abenteuer führen.

Australien - das Backpacking-Paradies

Eines der besten Dinge am Erwachsenensein ist wohl die Freiheit, genau das tun und lassen zu dürfen, was man will. Eis zum Frühstück. Die coolen Schuhe kaufen, die eigentlich viel zu teuer sind. Oder einmal um die Welt reisen. Ich träumte schon lange davon, nach Australien zu fliegen und dort in Form von Work & Travel ein Jahr zu leben, reisen und zu arbeiten. Während dem sogenannten Work and Travel können Deutsche bis zu 12 Monaten arbeiten und somit Geld verdienen und gleichzeitig den australischen Lebensstil kennenlernen. Die Vorteile dieser Reisevariante liegen auf der Backpacking-Tipps Australien - Karijini NationalparkHand: Man ist direkt in den Alltag des Gastlandes eingebunden, erlebt die Arbeit mit den Menschen dort direkter und seine Finanzen kann man während des Aufenthalts aufstocken.

Ideal also, um meine Urlaubskasse nebenbei aufzubessern, dachte ich mir. Ich buchte ein Flugticket mit offener Rückflugoption und machte mich auf den Weg down under. Sofort war ich begeistert von dem entspannten Lifestyle der Australier und der „No worries“- Haltung. Der strahlend blaue Himmel über Sydney, für mich eine der schönsten Städte der Welt, tat sein übrigens und schon bald  fühlte ich mich heimisch. Innerhalb kürzester Zeit fand ich Arbeit und verdiente meine Brötchen mit ziemlich abgefahren Working Holiday Jobs selber. Ich wohnte am weltberühmten Bondi Beach und jeden Nachmittag, wenn ich nach getaner Arbeit mit meinem Fahrrad nach Hause fuhr genoss ich die klare Meeresbrise und den Hauch von Ferien im Alltag.

Freizeit in Australien

Backpacking-Tipps Work Australien - Fallschirmspringen in QueenslandDas Leben hätte ewig so weiter gehen können, doch nach ein paar Monaten in Sydney zog es mich hinaus aus der Stadt. Der riesige Kontinent wartete darauf, entdeckt zu werden. Mit Freunden kaufte ich einen Van und fuhr immer an der Küste entlang. Schwamm mit Schildkröten und Walhaien im Ningaloor Reef und tauchte im Great Barrier Reef. Lernte an menschenleeren Stränden surfen und machte meinen ersten Fallschirmsprung in Queensland. Ich erkundete den wilden Outback, sah Uluru und spektakuläre Canyons. Übernachtet wurde auf einer Matratze im Van und fast jeden Abend saßen wir draußen und beobachteten den klaren Sternenhimmel. „The good life.“

Work & Travel verlängern

Als sich nach einem Jahr mein Aufenthalt dem Ende näherte, war mir klar, dass ich nicht zurück nach Deutschland wollte. Panikartig suchte ich nach einer Möglichkeit, länger down under zu bleiben und ärgerte mich über mich selbst, dass ich während meines Work and Travels nicht drei Monate auf Farmarbeit gemacht hatte. Denn hätte ich das getan, kann man ein zweites Work and Travel Visum beantragen. Jammern half jedoch nichts und ich fand schließlich noch einige Möglichkeiten, länger im Land zu bleiben. Zunächst ließ ich mich als Praktikantin bei einem Verlagshaus sponsern, und es erstaunt mich bis heute, wie einfach es war, diesen Job zu bekommen. Ein Anruf und ein Vorstellungsgespräch genügten, um meine zukünftige Chefin zu beeindrucken. Ich ließ meinen Rückflugticket verfallen und nistete mich in Sydney ein. Als sich auch diese Stelle dem Ende neigte, schrieb ich mich an einem College ein, um eine weitere Aufenthaltserlaubnis zu bekommen. Eine etwas kostspieligere Variante, aber in meinen Augen absolut lohnenswert.

Meine Backpacking-Tipps für euch

So gelingt auch dir ein sanfter Start in dein Work and Travel Jahr:

Schritt 1 - Informationen einholen

  • Mindestens ein paar Monate vor deinem eigentlichen Auslandsaufenthalt solltest du dich dein Working Holiday Viusm beantragen. Das geht meist online und ist unproblematisch. Aber frühzeitig angemeldet, hast du weniger Stress.
  • Wie gut ist dein Englisch? Mache wenigstens einen Sprachkurs an der Volkshochschule, wenn du so gut wie kein Englisch sprichst.
  • Mache dir Gedanken über die Finanzierung und fange an zu sparen. Du solltest wenigstens über genügend Geld verfügen, um deinen Flug und die ersten Wochen vor Ort bezahlen zu können.
  • Was für Impfungen brauchst du?

Schritt 2 - Vorbereitung des Aufenthaltes

  • Falls du keinen Reisepass besitzt oder dieser nur noch sechs Monate gültig ist, besorge dir einen neuen.
  • Besorge dir eine Kreditkarte.
  • Deine Krankenversicherung gilt nicht in Australien, daher musst du dich rechtzeitig um eine Auslandskrankenversicherung kümmern, die sich speziell auf Langzeitreisen spezialisiert hat.
  • Buche deinen Flug.
  • Stelle deine Bewerbungsunterlagen in englischer Sprache zusammen und habe sowohl die Unterlagen als Ausdruck dabei als auch auf einem USB-Stick.
  • Buche dir für die ersten Tage in Australien ein Zimmer im Hostel, damit du schnell Anschluss findest und dich nicht völlig übernächtigt um eine Bleibe kümmern musst.
  • Kümmere dich rechtzeitig um einen Nach- oder Untermieter für deine Wohnung bzw. löse sie auf.

Schritt 3 – Kostenanalyse

  • Was möchtest du alles während deiner Reise erleben? Tauchen lernen? Backpacking-Tipps Australien - Uluru / Ayers RockFallschirmspringen? In die Südsee fliegen? Das kostet alles, und
  • Wie teuer wird die Unterkunft? Möchtest du das gesamte Jahr in Sydney bleiben, so musst du mit bedeutet mehr Geld rechnen als wenn du in einem Dorf in Tasmanien leben willst.
  • Willst du dir ein Auto vor Ort kaufen? Generell gilt, dass du entgegen der ausgelatschten Pfade reisen solltest. Heisst im Klartext: Verkaufe dein Auto in Sydney im Frühjahr, wenn alle Backpacker ihre Reise anfangen und kaufe dein Auto im Herbst in Queensland. Feilschen hilft hier ungemein!
  • Dazu brauchst du noch die nötigen Versicherungen vor Ort für dein neues Auto.
  • Wie hoch sind die Lebenshaltungskosten vor Ort?

Und jetzt liegt es an dir! 

Drucken
Gefällt dir dieser Artikel?
 

Ähnliche Seiten, die ebenfalls interessant sein könnten:

 

Der Studium-Ratgeber empfiehlt folgende Travellektüre:

 
Studententarife und Studentenrabatte

Finde dein Auslandsprogramm

  1. Must-haves
Abigrafen
Ab was nun?

Umfrage

Studium & Auslandszeit

Hast du vor, während oder nach deinem Studium einen Auslandsaufenthalt geplant? Wenn ja, wann?
Auswertung anzeigen
 
FutureMe
Kreditkartenvergleich

Special: Internet im Ausland

Du möchtest im Ausland nicht auf dein Smartphone verzichten und möglichst günstig telefonieren und surfen? Wir haben die aktuellen Tarife der wichtigsten Anbieter verglichen: Handy- & Smartphone-Auslandstarife im Vergleich

 
Welche Auslandszeit passt zu dir?
Auslandszeit-Ebooks
Englisch-Sprachzertifikat-Test

Backpacking-Tipps für Work & Travel