Außeruniversitäres Engagement

Es kann nicht schaden

Außeruniversitäres Engagement: Ehrenamt neben dem StudiumGanz klar ein Studium kostet nicht nur eine Menge Geld, sondern eben auch Zeit. Dabei spielen nicht nur die Vorlesungen eine wichtige Rolle, sondern auch das Lernen und Recherchieren. Dennoch solltest du vielleicht ein wenig Zeit für das außeruniversitäre Engagement erübrigen. Auch wenn es für dich im ersten Moment vielleicht ein wenig unmöglich erscheint, noch Zeit zu finden, lohnt es sich auf jeden Fall. Denn vor allem dein Lebenslauf wird von dem außeruniversitären Engagement profitieren und somit natürlich auch wieder du in der Bewerbungsphase. Doch lass uns die ganze Sache mal ein wenig genauer betrachten. Denn einfach nur Zeit investieren für irgendwelche Aktivitäten ist natürlich nicht der Sinn der Sache.

Warum ist das außeruniversitäre Engagement so wichtig?

Ist das Studium beendet, geht es darum sich um den Traumjob zu bewerben. Diese Idee und Vorstellung haben, neben dir, auch noch viele andere. Deshalb ist es für die Personalentscheider nicht immer ganz so einfach eine Auswahl zu treffen. In diesem Fall kann das außeruniversitäre Engagement eine große Hilfe und manchmal auch das Zünglein an der Waage sein. Denn dieses wird generell immer als positiv gewertet. Sofern du dich neben deinem Studium auch noch engagierst, erwirbst du soziale Kompetenzen und sammelst zudem auch noch Erfahrungen. Der wichtigste Punkt von allen ist allerdings, dass du Einsatzbereitschaft zeigst. Es geht vor allem um das Engagement.

Worauf sollte geachtet werden?

Das außeruniversitäre Engagement muss vor allem über die entsprechende Glaubhaftigkeit verfügen. Du solltest also immer bei der Wahrheit bleiben, wenn es um deine Aktivitäten geht, die du neben der Uni absolviert hast. Verzichten solltest du auf Einmalkationen, passive Mitgliedschaften oder auch auf Engagements, die bereits viele Jahre zurückliegen. Denn es geht bei den außeruniversitären Engagements vor allem, um die Aktivitäten, denen du auch wirklich während des Studiums nachgegangen bist. Denn bedenke immer, dass die Personalentscheider auch recherchieren und bei einem Vorstellungsgespräch mal nachfragen können. Bei Unwahrheiten wirst du in diesem Fall sehr schnell ins Schleudern kommen. Der Traum von dem Job hat sich dann ausgeträumt. Du solltest also dein außeruniversitäres Engagement glaubhaft darstellen und vor allem muss es dich als Bewerber reflektieren. Dabei sollten die für den Job relevanten Komponenten noch einmal besonders hervorgehoben werden. Es wäre gut, wenn du von Beginn an darauf achtest, dass dein außeruniversitäres Engagement auch einen fachlichen Bezug hat. Wenn nicht, ist es nicht schlimm, aber es wäre von Vorteil.

Wie sich das außeruniversitäre Engagement auswirkt?

Was für dich im ersten Momente vielleicht nur als eine ehrenamtliche Tätigkeit erscheint, kann einen großen Einfluss auf deinen Lebenslauf haben. Mit jedem Engagement beweist du eine starke Persönlichkeit. Und genau diese wird heute von den Unternehmen und Firmen gesucht. Viele Arbeitgeber schätzen genau diese Eigenschaft bei einem Bewerber und späteren Mitarbeiter. Das soziale Engagement sollte also niemals unterschätzt werden. Es zählen eben nicht nur die Qualitäten, die du während des Studiums erworben hast, sondern auch die Dinge, die dich zu dem Menschen gemacht haben, der du bist. Praktische Erfahren sind mehr als gut. Und je mehr du davon nachweisen kannst, umso besser ist es für dich und deinen Bewerbungsprozess. Deshalb solltest du dich vor dem außeruniversitären Engagement also nicht scheuen, sondern das richtige Engagement für dich finden.

Was kannst du machen?

Generell liegt es natürlich an dir, für welches außeruniversitäre Engagement du dich entscheidest. Versuche immer einen Bezug zum Studium zu finden. Wenn dies nicht möglich ist, entscheide dich für eine Tätigkeit, die dir Spaß macht. Sehr viele Vereine oder Institutionen sind immer wieder auf der Suche nach ehrenamtlichen Mitarbeitern. So beispielsweise in der Suppenküche oder auch beim Sorgentelefon. Aber auch in Alten- und Pflegeheimen werden immer wieder junge Menschen gesucht, die mit den älteren Herrschaften spazieren gehen oder sich einfach ein wenig Zeit nehmen. Gerne kannst du aber auch in Kindergärten oder Schulen nachfragen. Vielleicht wird hier jemand für die Hausaufgabenbetreuung benötigt. Generell hast du zahlreiche Möglichkeiten für ein außeruniversitäres Engagement. Du kannst auch das Internet zur Hilfe nehmen. Es gibt hier spezielle Ehrenamtsbörsen, die genutzt werden können, damit du die passende Tätigkeit für dich findest.

Wozu das außeruniversitäre Engagement noch gut ist

Ein Studium verlangt dir natürlich eine Menge ab. Durch ein außeruniversitäres Engagement zeigst du deinem potenziellen Arbeitgeber aber auf eine beeindruckende Weise, dass dich neben dem Studium auch noch andere Themen beschäftigen und bewegen. Vor allem Soft Skills, wie Einsatzbereitschaft, praktische Erfahrungen und Verantwortungsbewusstsein werden auf diese Weise noch einmal intensiver angesprochen. Mit einem außeruniversitären Engagement kannst du also nur gewinnen. Dennoch solltest auch bei diesen Aktivitäten mit allen Sinnen und vor allem mit dem Herzen dabei sein.

Verlasse dich aber nicht zu sehr darauf!

Generell solltet das Engagement neben der Studienzeit aber auch nicht zu sehr in den Fokus gerückt werden. Es bringt nichts, wenn du dich zahlreichen Aktivitäten widmest und dabei dein Studium vernachlässigst. Denn in diesem Fall würden deine Leistungen darunter leiden. Das ist nicht das Ziel. Du musst ein perfektes Gesamtbild schaffen. Wobei das außeruniversitäre Engagement nicht das entschiedenste Kriterium ist, aber eine wichtige Rolle einnimmt. Deine Bewerbung wird so effektiv und vor allem auch auf eine positive Weise unterstützt. Du solltest auch deine eigene Persönlichkeit bei einer Bewerbung immer wieder in das richtige Licht rücken. Wenn du aber absolut keine Zeit für ein außeruniversitäres Engagement hast, da du vielleicht einem Nebenjob nachgehen musst, um die Studiengebühren zu verdienen, kannst du deine Teamfähigkeit auch durch einen solchen qualifizierten Nebenjob nachweisen. Du musst dir immer vor Augen halten, dass die Personalverantwortlichen immer das Gesamtbild des Bewerbers betrachten werden. Die vielen kleinen positiven Punkte ergeben dann den möglichen idealen Bewerber. Und genau dieser könntest du dann sein.

Betrachte das außeruniversitäre Engagement immer als einen Teilaspekt der gesamten Bewerbung, den du realisieren kannst.

Drucken
Gefällt dir dieser Artikel?
 
Studententarife und Studentenrabatte
Abigrafen
Auslandsprogramme

Umfrage

Studium & Auslandszeit

Hast du vor, während oder nach deinem Studium einen Auslandsaufenthalt geplant? Wenn ja, wann?
Auswertung anzeigen
 
Welche Auslandszeit passt zu dir?
FutureMe
Kreditkartenvergleich
Englisch-Sprachzertifikat-Test

Außeruniversitäres Engagement | Studium-Ratgeber.de